AKTUELLES

AKTUELLES

Die 7 wichtigsten Versicherungen für Vermieter und Hausverwalter

26.08.2020

Vermieter und Hausverwalter zeichnen für die Immobilie selbst verantwortlich. Tritt ein Schaden ein, können die Kosten für die Beseitigung sehr hoch sein. Obwohl es keine Pflicht gibt, eine Versicherung abzuschließen, ist es gleichwohl sehr ratsam. Daher haben wir von der GEV einen umfangreichen Ratgeber erstellt, indem wir erklären, worauf es beim Versicherungsschutz für Vermieter und Hausverwalter ankommt. Die Kurzfassung lesen Sie hier.

Ein modernes Mehrfamilienhaus für das Vermieter und Hausverwalter die volle Verantwortung tragen. wir erklären, welche 7 Versicherungen sie benötigen.

Vermieter und Hausverwalter tragen die Verantwortung für Ein- und Mehrfamilienhäuser. Wir erklären, welche Versicherungen Sie unbedingt benötigen. Denn das finanzielle Risiko ist groß.

 

Ein Ratgeber für alle Vermieter und Hausverwalter - Kurzfassung

Schnell können unvorhergesehene Ereignisse wie Unwetter, undichte Wasserleitungen, Feuer, ein Streit mit Mietern und vieles andere mehr für ungeplante Kosten sorgen. In unserem Ratgeber stellen wir die 7 wichtigsten Versicherungen für Vermieter und Verwalter vor. Lesen Sie hier die Kurzversion oder laden Sie den vollständigen Ratgeber als PDF herunter.

Die sieben wichtigsten Versicherungen

1. Die Wohngebäudeversicherung

Ob es stürmt, hagelt oder brennt, die Wohngebäudeversicherung schützt bei Schäden rund um das Haus, am Gebäude selbst und dem damit verbundenen Zubehör. Als Eigentümer und Vermieter geht es Ihnen um die Werterhaltung Ihres Hauses. Als Hausverwalter haben Sie die Pflicht, sachgerecht die von Ihnen verwaltete Immobilie zu abzusichern.

2. Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung

Als Vermieter haften Sie gegenüber Mietern und Dritten für Schäden, die bei sachgemäßem Gebrauch von Ihrem Haus ausgehen. Klassisches Beispiel ist der Passant, der vor dem Mietshaus auf einem nicht geräumten, vereisten Gehweg ausrutscht und sich verletzt.

3. Die Gewässerschadenhaftpflichtversicherung

Befindet sich auf dem Grundstück ein Öltank und läuft Heizöl aus, haftet der Grundeigentümer für die Verunreinigung von Erdreich oder Grundwasser. Die Kosten für die Schadenbeseitigung wie Abtragung, Entsorgung und Austausch des Erdreichs summieren sich schnell auf einige Hunderttausend Euro.

4. Die Glasbruchversicherung

Große Fenster und Glastüren sind beliebt, sorgen sie – nicht zuletzt als Designelement – für helle, lichte Räume. Doch was, wenn das Glas bricht? Nicht immer sind es Naturgewalten, Sturm oder Feuer, die dafür verantwortlich sind. Hier hilft die Glasbruchversicherung.

5. Die Rechtsschutzversicherung

Streitigkeiten rund um Wohnen, Mieten und Vermieten gibt es leider häufiger als man denkt. Nicht selten landen sie vor Gericht. Immer öfters wird heute dabei auch gegen Vermieter und Verwalter geklagt und prozessiert.

6. Die Berufshaftpflichtversicherung für Verwalter

Seit 1. August 2018 müssen Sie als Verwalter von Wohnimmobilien eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen. Sie ist Teil Ihrer Berufszulassung. Für „Alte Hasen“ gilt diese Regelung ab dem 1. März 2019.

7. Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung für Beiräte einer Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG)

Der Verwaltungsbeirat einer Wohnungseigentümergemeinschaft unterstützt den Verwalter – meist unentgeltlich – bei seinen Aufgaben. Unterläuft ihm dabei ein Fehler oder beachtet eine Vorgabe der Eigentümergemeinschaft nicht, haftet er für seinen Fehler.

 

Laden Sie den vollständigen Ratgeber „Die 7 wichtigsten Versicherungen für Vermieter und Verwalter“ hier herunter.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Bleiben Sie informiert

Newsletter bestellen

Unser Newsletter INSIDER versorgt Sie regelmäßig mit Informationen zu unseren Versicherungsprodukten sowie vielen Neuigkeiten zu Themen speziell für Immobilieneigentümer. Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos.