RATGEBER

RATGEBER

Der Ratgeber von Ihrem Spezialversicherer für Immobilien

Die Ratgeber-Artikel rund um Haus & Garten, Wohnen & (Ver)mieten und die richtige Vorbeugung & Absicherung erscheinen hier jede Woche neu.

Haus mit Einliegerwohnung – So profitieren Sie von Fördermöglichkeiten und Steuerersparnis
Die Einliegerwohnung als Homeoffice bietet zur Zeit einen richtigen Mehrwert.

Planen Sie einen Neubau? Oder möchten Sie Ihre Immobilie kaufen oder umbauen? Dann kann die Planung einer Einliegerwohnung eine Reihe von Vorteilen bringen. Wir erklären, welche steuerlichen und ökonomischen Gesichtspunkte relevant sind.

Aquarium und Wasserbett richtig versichern
Bunte Fischen scharren sich ums im Wasser schwebende Futter. Faszinierend anzusehen, aber wie wird ist das Aquarium richtig versichert? Und gilt das auch für ein Wasserbett?

Im Meer baden, heiß duschen oder den Durst löschen: Wasser ist ein Quell der Freude. Aber Wasser kann auch zerstörerische Kräfte entwickeln, wie Überschwemmungen immer wieder zeigen. Das sollte auch jeder bedenken, der sich ein Aquarium oder ein Wasserbett in die Wohnung stellen möchte. Worauf Mieter und Hauseigentümer dabei achten sollten, und was Hausrat-, Haftpflicht- oder Wohngebäudeversicherungen abdecken.

Feuerlöscher & Co.: Wie ist der richtige Umgang?
Wie funktioniert der Feuerlöscher? Diese Frau macht es richtig. Sie sieht sich die aufgedruckte Bedienungsanleitung an, bevor der Ernstfall eintritt.

Eine umgekippte Kerze, ein brennender Toaster oder das vergessene Essen auf dem Herd. Es gibt viele Ursachen für einen Wohnungsbrand. Viele kleine Feuer können tatsächlich in Eigenregie gelöscht werden, beispielsweise mit einem Feuerlöscher oder einer Löschdecke.

Kamin im Niedrigenergiehaus?
Eine schlafende Katze vor einem brennenden Kaminofen. Kaminöfen sind auch für Niedrigenergiehäuser sehr gut nutzbar.

Ein energieeffizientes Haus lässt keine Wärme nach außen. Mit einem Kamin führt das zu Problemen. Wir zeigen, worauf Sie achten müssen.

So wird Ihr Haus winterfest in 5 Schritten
Mann steht auf der Leiter und reinigt seine Regenrinnen. Das ist ein wichtiger Schritt zum winterfesten Haus.

Wind, Kälte und Schnee nutzen im Winter Schwachstellen am Ihrem Haus eiskalt aus. Dadurch können große Schäden entstehen. Daher gilt: Wenn der Winter naht, müssen Sie Ihr Haus winterfest machen. Wir stellen die wichtigsten fünf Schritte vor.

Das Baukindergeld läuft aus – Die Fristen wurden jetzt verlängert!
Ein kleiner Junge mit Bauhelm zerrt an einem großen Balken. Er will auf der Baustelle helfen. Baukindergeld kann noch bis zum 31.12.2023 beantragt werden

Das Baukindergeld ist Teil der Wohnraumoffensive und sollte einen Beitrag zur Schaffung von neuem Wohnraum leisten. Doch es hagelte auch viel Kritik: Gefördert würden die Falschen und Wohnimmobilien könnten dadurch zusätzlich verteuert werden.

Zahlt die Privathaftpflichtversicherung auch innerhalb der Familie?
Drei Generationen feiern zusammen und stoßen an. Familienfeiern machen Freude. Manchmal geht aber etwas zu Bruch. Zahlt die Privathaftpflicht auch innerhalb von Familien?

Beim Verwandtschaftsbesuch oder im gemeinsamen Haushalt geht auch mal was zu Bruch. Muss die kostbare Porzellantasse oder die Lesebrille dran glauben, soll natürlich ein Ersatz her. Ob die Privathaftpflichtversicherung die Rechnung übernimmt, das erfahren Sie hier.

Laubsauger und Laubbläser: Schädliche Gartengeräte oder praktische Helfer?
Ein Laubbläser ist im Einsatz und bläst Laub hoch. Im Hintergrund sieht man Gebäude. Das Laub ist herbstlich bunt.

Es wird Herbst - die Blätter verfärben sich in den schönsten Farbschattierungen, goldene Tage stehen bevor. Doch wenn die Blätter fallen, ist es schnell aus mit der Ruhe: Die Laubsauger- und Laubbläser-Besitzer sagen dem störenden Herbstlaub im Garten und auf Wegen den Kampf an. Wie schädlich sind die lärmenden Maschinen für Mensch, Natur und Umwelt?

Naturgefahren und Naturkatastrophen in Deutschland – worauf können wir uns einstellen?
Dramatischer Himmel über grüner Landschaft. Naturgefahren und Naturkatastrophen in Deutschland – worauf müssen wir uns einstellen.

Vor den Auswirkungen extremer Naturereignisse können wir uns und unser Eigentum nur bedingt schützen – das haben aktuelle Erfahrungen gezeigt. Auch Frühwarnsysteme geraten bei plötzlichen Wetterphänomenen an ihre Grenzen. Nicht alle global auftretenden Naturkatastrophen ereignen sich auch in Deutschland. Auf welche wir uns einstellen sollten und wie, das erfahren Sie hier.

Instandhaltung, Instandsetzung und Instandhaltungsrücklage – das müssen Wohnungseigentümer wissen
Spielplatz mit Holzkletterboot für kleine Piraten und ganz viel Sand zum Buddeln, Bauen, Matschen, Rumwälzen. Die Eigentümergemeinschaft kann den Bau eines Spielplatzes beschließen. Instandhaltung

Damit die Immobilie auch nach vielen Jahren noch tiptop in Schuss ist, besteht in Wohnungseigentümergemeinschaften die Pflicht, das Gemeinschaftseigentum instand zu halten. Dafür sorgt u. a. die Instandhaltungsrücklage. Und mit den Änderungen im Wohnungseigentumsrecht ist die Eigentümerversammlung nun auch wesentlich schneller und einfacher beschlussfähig.

6 Versicherungsmythen zu Wohngebäude und Hausrat im Faktencheck
Das bekannte Bild von Nessi im Wasser des Sees. Versicherungsmythen halten sich ähnlich hartnäckig.

Versicherungsmythen sind so hartnäckig wie Bauchfett: Man lebt mit ihnen und wird sie nur schwer los. Die Wohngebäudeversicherung zahlt nach allen Unwetterschäden? Doppelt versichert, heißt doppelt geschützt? Was stimmt und was nicht, erfahren Sie jetzt!

Extra-Geld fürs Eigenheim: Mehr Wohnungsbauprämie
Eine Wohnungsbauprämie muss beantragt werden. Damit soll der Erwerb von Wohneigentum für Bausparer gefördert werden.

Ein Haus oder eine Wohnung ist meist die größte Investition, die man in seinem Leben tätigt. Das Geld hierfür aufzubringen, ist herausfordernd. Wer bauspart, erhält unter bestimmten Voraussetzungen die Wohnungsbauprämie. Sie hilft, den Traum von der eigenen Immobilie zu verwirklichen. Was eine Wohnungsbauprämie ist und worauf zu achten ist, lesen Sie in diesem Ratgebertext.

Dokumentenverwahrung: Was muss ich aufbewahren und was kann weg?
Junges Paar auf moderner Couch werfen Papiere in die Luft und freuen sich. So viele Dokumente müssen nicht oder nicht in Papierform aufbewahrt werden.

Jeden von uns erreichen Woche für Woche Briefe, Rechnungen und Erinnerungen. Wir werden angeschrieben von Behörden, Versicherungen und Firmen. Muss man wirklich alles aufbewahren? Hier finden Sie Rat, wie lange bestimmte Unterlagen und Dokument aufbewahrt werden sollten und welche gleich ins Altpapier können.

Mietnomaden loswerden in 5 Schritten
Symbole für Rechtsprechung und Gerechtigkeit: Justitia, Göttin von Recht und Gesetz, ein Richterhammer aus Holz und ein Stapel von (Gesetz-) Büchern. Vermieter können Mietnomaden verklagen.

Mietnomaden schaffen es immer wieder, sich in Mietwohnungen einzunisten. Trotz aller Vorsicht seitens Vermieter und Tipps, wie man Mietnomaden erkennen kann. Doch wie wird man sie wieder los? Welche Methoden sind legal und welche illegal? Welche Rechte Sie als Vermieter haben und was Sie konkret tun können, lesen Sie im zweiten Teil unseres Mietnomaden-Ratgebers.

Mietnomaden erkennen: So schützen Vermieter sich vor Einmietbetrug
Nach außen seriös schüttelt der Mietnomade dem ahnungslosen Vermieter die Hand. Die gekreuzten Finger hintern Rücken machen deutlich, dass er gar nicht die Absicht hat, die Miete zu zahlen und sich an den Vertrag zu halten.

Gepflegt, bodenständig und seriös. So treten Mietnomaden auf, wenn sie eine Wohnung anmieten wollen. Ihr Vorgehen hat System: Einmietbetrüger wechseln regelmäßig die Mietwohnung, ohne jemals Miete zu zahlen. Wie Sie sich als Vermieter vor Mietbetrug schützen.

Bodengutachten – Grundlage für Bauprojekte
Querschnitt durch die Erdschichten. bei einem Bodengutachten wird untersucht welche Bodenklassen vorwiegend ist. Dies ist ziemlich wichtig, um das Risiko für Bauvorhaben zu minimieren.

Mit einem Bodengutachten wird die Beschaffenheit des Bodens betrachtet. Dadurch werden tiefer im Erdreich lauernde Risiken rechtzeitig vor Baubeginn entdeckt. Bauvorhaben sind dadurch besser planbar, böse Überraschungen können weitgehend ausgeschlossen werden.

Wenn das Gerüst am Haus die Einbrecher lockt
Das große Gerüst umspannt das gesamte Eckgebäude. Hierüber muss die Versicherung informiert werden, da sich die Gefahrenlage durch das Gerüst am Haus deutlich erhöht.

Versicherungsvertrag abschließen, Beitrag rechtzeitig bezahlen und im Schadenfall schnell den Versicherer kontaktieren: Das sind die bekannten To-Dos für den Erhalt des Versicherungsschutzes. Was viele nicht wissen: Wenn sich die Gefahrenumstände verändern, wird es ebenfalls Zeit für einen Anruf beim Versicherer. Zum Beispiel, wenn ein Baugerüst am Haus aufgestellt wird.

Regrowing – eine zweite Chance für Gemüse und Salat
Regrowing von Salat in vier Marmeladengläsern, eingesetzt im Abstand von einer Woche. In der vierten Woche sind die Wurzeln so stark ausgeprägt, dass man den Salat einpflanzen könnte. n

Anstatt in der Biotonne landen die Strunke von Salatköpfen neuerdings in Wassergläsern auf der Fensterbank. Klingt erstmal merkwürdig, doch aus dem immer noch lebendigen Pflanzenrest wachsen tatsächlich neue Salatblätter nach! Das nennt man „Regrowing“ und es funktioniert mit vielen anderen Gemüsesorten auch.

Handy richtig laden: So brennt nichts an
Ein brennendes Handy. Gar nicht so selten, sind überhitzte Ladekabel und Akkus der Grund für große Brandschäden.

Das Smartphone richtig laden? Gehört denn mehr dazu, als Ladegerät, Ladekabel und Handy mit einer Steckdose zu verbinden? Durchaus, denn es besteht Brandgefahr! Laden Sie Ihr Handy bewusst auf, nehmen Sie es rechtzeitig von der Dose und verzichten Sie auf billige Lade-Elektronik aus Fernost.

Hausrat- und Gebäudeversicherung besser aus einer Hand
Junges Paar tanzt ausgelassen in seiner Küche. Sie haben Wohngebäude- und Hausratversicherung bei einem Versicherer abgeschlossen. Bei der GEV gibt es auf die Hausratversicherung 25% Rabatt.

Alle Versicherten möchten ihr Hab und Gut vor Schäden absichern. Wohngebäude und Hausrat stellen ein Vermögen dar. Wie kann dieses sinnvoll gegen Gefahren abgesichert werden?

Garten bewässern – Von der Gartenpumpe bis zum Hauswasserwerk
Wasserpumpe im Garten ist praktisch für die Gartenbewässerung. BEsonders wenn man keinen Schlauch anschließen kann.

Wenn die Sonne scheint, dürsten die Pflanzen. Sie sehnen sich nach Bewässerung. Das kann einerseits ganz natürlich und ohne Anstrengung über den Regen geschehen oder per Hand mit Wasserschlauch oder Gießkanne. In diesem Artikel erklären wir, welche Pumpen sich zur Bewässerung eignen und welcher Antragsweg dabei bevorsteht.

Rückstausicherung – So schützen Sie sich vor Wasser aus der Kanalisation
Waschbecken, in dem Abwasser durch den Abfluss wieder hochgedrückt wird. Hier fehlt eine Rückstausicherung.ch

Extreme Wetterlagen mit sintflutartigen Regenfällen und Gewittern im Sommer oder kräftigen Schneefällen im Winter mit anschließendem Tauwetter machen vielen Hausbesitzern schwer zu schaffen. Denn die gewaltigen Wassermassen können oftmals nicht schnell genug abgeleitet werden und überfordern dann die Kanalisation. Damit der Keller nicht unter Wasser steht, helfen Abwasserhebeanlagen und Rückstausicherungen. Wir zeigen Ihnen, worauf es ankommt, damit Ihr Haus keine nassen Füße bekommt.

Drohnen - Diese Vorschriften gelten in Deutschland
Drohnen nähern sich unter dramatischem orangen Himmel, die Sonne geht unter. Man ist erinnert an Apokalypse Now, Wagner und Hubschrauber. Die Drohne sind zwar unbemannt, aber das Szenario wirkt bedrohlich.

Besitzen Sie eine Drohne oder spielen Sie mit dem Gedanken, sich eine zuzulegen? Das Fliegen mit Drohnen als Freizeitbeschäftigung wird seit einigen Jahren immer populärer. Wo zunächst noch Unsicherheit über Rechte und Pflichten von Drohnenpiloten bestand, gelten mittlerweile für Drohnen Vorschriften.

Erdsenkung – die Gefahr von unten
Hausmodell auf wackligem Untergrund. Bei Erdsenkungen bricht der Erdboden ein, weil natürliche Hohlräume entstanden sind und einbrechen.

Plötzlich bricht die Erde auf und reißt ganze Straßen, Häuser und Autos mit sich: ein Albtraum für die Betroffenen. Wenn es passiert, dann ist es meist spektakulär. Erd- oder Bodensenkungen treten immer wieder auf, manchmal sogar in Regionen, die als vermeintlich sicher gelten. Doch nicht immer hat es eine natürliche Ursache, wenn die Erde absackt. Wer haftet, wie man sich absichern kann und wann Versicherungsschutz besteht, lesen Sie in diesem Ratgeber.

Darum ist die GEV der Spezialversicherer für Immobilien
Ein Haus steht im Wasser. ein großer Regenschirm schützt es vor Regen. Die GEV als Spezialversicherer für Immobilien schützt Immobilien z.B. vor Starkregen und Überschwemmung (Elementarschadenversicherung) oder vor Leitungswasser, Feuer, Blitz und Sturm  (Wohngebäude-, Hausratversicherung).

Bei der Gründung der GEV stand fest: Der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit sollte einen besonderen Versicherungsschutz für die Eigentümerinnen und Eigentümer von Immobilien bieten. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Vieles andere hingegen schon.

Hochwasser … Überschwemmung – was tun?
Mann in hohen Gummistiefeln watet über eine überflutete Straße in einer Reihenhaussiedlung.

Jedes Jahr bekommen eine Vielzahl von Menschen die Wucht der Natur, speziell des Wassers zu spüren. Schneeschmelze und extreme Wetterereignisse wie heftige Gewitter und Starkregen führen immer wieder zu Hochwasser und Überschwemmungen. Gibt es zwischen den beiden Begriffen einen Unterschied? Was ist im Falle eines Falles zu tun und wie kann man sich schützen? Lesen Sie hierzu unseren Ratgeber!

Mietkaution richtig anlegen: Was Mieter und Vermieter zu Bürgschaft und Co. wissen müssen
Sparschein steht auf Fußmatte mit Aufdruck "welcome", die Wohnungstür dahinter ist offen. Nur wenn man das Sparschwein mit der Kaution füttert, darf man in die Wohnung.

Die Mietkaution ist eine gute Sache: Sie sichert Vermieter gegen Mietschäden durch Mieter ab. Wie Vermieter mit der Kaution umgehen müssen, ist gesetzlich vorgegeben. Alles über Pflichten, Regelungen und Anlageformen von Barkaution bis Bürgschaft.

Der passende Versicherungsschutz für Ferienhaus und Ferienwohnung
Familie mit zwei kleinen Kinder geht in der Abenddämmerung nach dem Abendessen Hand in Hand spazieren. Sie gehen auf ihr Ferienhaus zu, in dem sie einen schönen Familienurlaub verbringen. Das schönes Ferienhaus sollte gut versichert sein. Zum Beispiel bei der GEV.

Ferienimmobilien liegen voll im Trend. Für eigene Auszeiten, als Vermietungsobjekt oder Wertanlage: Es gibt viele gute Gründe für den Erwerb einer Ferienunterkunft. Je weiter diese vom Wohnort entfernt liegt, desto schwieriger lassen sich Gefahren im Blick behalten oder Schäden rechtzeitig entdecken. Der passende Versicherungsschutz für Ferienhaus und Ferienwohnung geht auf diese Besonderheiten ein.

Grobe Fahrlässigkeit und grob fahrlässige Obliegenheitsverletzung: Was ist der Unterschied?
Was ist grobe Fahrlässigkeit und was ist eine fahrlässige Obliegenheitsverletzung? Der jung Mann auf dem Bild hat wirkt sichtlich verwirrt. Im Ratgeber klären wir auf.

Haben Sie sich schon einmal gefragt, was der Unterschied zwischen grober Fahrlässigkeit und grob fahrlässiger Obliegenheitsverletzung ist? Wenn Sie bisher keine Antwort gefunden haben, lesen Sie unseren Ratgeber zu diesem wichtigen Thema.

Hausrat & Zweitwohnung richtig versichern
Kleiner Malteserhund liegt gemütlich auf der Couch einer Pendlerwohnung. Es handelt sich um eine Wohnküche einer kleinen Zweitwohnung.

Zweitwohnungen, die als Pendler- oder Ferienwohnung genutzt werden, können und sollten versichert werden. Erfahren Sie hier mehr über den richtigen Versicherungsschutz Ihrer Zweitwohnung.

Urban Gardening auf dem Dachgarten und Balkon
Urban Gardeining geht auf dem kleinsten Balkon. Die junge Frau macht aus ihrem Balkon einen Pflanzengarten und freut sich über ihre neuerworbenen Pflanzen, die sie in einer Kiste vor sich trägt.

Mehr als 70% der Deutschen leben in Städten und wollen dabei längst nicht mehr auf Natur verzichten. Baumaßnahmen, Hitze und Stürme haben in den vergangenen Jahren so manches Stadtgrün gekostet. Damit die Städte nun wieder grüner werden, nehmen ihre Bewohnerinnen und Bewohner mit „Urban Gardening“ die Sache selbst in die Hand.

Eisheilige und Schafskälte – Tipps für junge Triebe und Pflanzen gegen Frost und Kälte
Eine Tulpe ist eingeschneit. Wo gestern noch die alles blühte, liegt heute eine dicke Schneedecke darüber. Das kann im Mai während der Namenstage der Eisheiligen durchaus passieren.

Endlich Frühling und dann das: In Mai und Juni kann noch einmal kalte Polarluft ins Land dringen und die Nächte eisig werden lassen. Vom 11. bis 15. Mai drohen die sogenannten Eisheiligen. Und in der Zeit vom 4. bis 20. Juni ereilt uns mit Pech die Schafskälte. Doch wegen Kalenderverschiebungen und Erderwärmung kann es auch ganz anders kommen.

Bauleitung – Probleme auf der Baustelle vermeiden
Eine Architektin fungiert als Bauleiterin und studiert auf der Baustelle den Bauplan. Im Hintergrund sieht man die Bauarbeiter.

Eine Verzögerung hier, ein Mangel da: Bauprojekte sind sehr komplexe Prozesse, die eine sichere Hand brauchen. Lesen Sie hier, was eine kompetente Bauleitung ausmacht und worauf man als Bauherr achten sollte.

Mein Kind zieht aus – Der richtige Versicherungsschutz bei Ausbildungsstart und Studienbeginn
Eine Mutter hat ihrer Tochter beim Auszug geholfen. Überall stehen Kartons herum. Zur Erinnerung machen sie eine Foto in der neuen Wohnung.

Ausbildungsstart oder Studienbeginn gehen oft mit dem Auszug aus dem Elternhaus einher. Als Eltern sehen Sie dem vielleicht mit gemischten Gefühlen entgegen. Bei aller Freude über den gelungenen Berufsbildungsstart bleibt auch immer ein bisschen Sorge um den Nachwuchs. Und so stehen Sie als Mama und Papa weiter mit Rat und Tat zur Seite, auch wenn es um den Versicherungsschutz geht.

Rückzugsort Kleingarten: Versicherung, Rechte und Pflichten für Laubenpieper
Gießkanne im Gegenlicht, ein Beet mit noch jungen Pflanzen wird gegossen. Romantische Ansichten in das Leben mit Schrebergarten.

Kleingärtnern ist „in“, nicht erst seit Corona. Wo früher vermehrt Ältere aktiv waren, hört man heute Kinder lachen und junge Menschen sich unterhalten. Erfahren Sie, wie Sie Ihre Parzelle richtig versichern und welche Rechte und Pflichten Sie haben.

Urban Mining – aus Abfallprodukten Rohstoffe gewinnen
Ein Bagger auf einer Geröllhalde. bei urban Mining wird aus Abfallprodukten Rohstoff gewonnen.

Primärrohstoffe werden immer knapper und somit teurer, ob im Bausektor oder anderen Branchen. Lohnt es sich da nicht, Rohstoffe aus alten Produkten wiederzuverwenden? Was Urban Mining heute schon kann und wo es sich hin entwickeln wird.

Die Wohnung kindersicher machen – so geht's!
Für eine kindersichere Wohnung sollte man sich auf die Augenhöhe eines Kleinkinds begeben. So erkennt man, was sie sehen. Hier zum Beispiel den Griff einer schweren Pfanne. Das kann man leicht verhindern, indem der Pfannengriff zur Seite gedreht wird. Hilft auch bei Haustieren.

Irgendwann zwischen Schwangerschaft und erster Mobilität des Kindes stehen viele werdende Eltern vor der Frage: Wie kann ich die Wohnung baby- und kindersicher machen? Wir erklären, worauf Sie als Eltern achten und welche Anschaffungen sinnvoll sein können.

Urban Gardening und Grünpatenschaften
Schaufel, Setzling, Boden: Mehr braucht der Grünpate am Anfang nicht. Wer keinen Wasserschlauch anschießen kann, sollte sich auf jeden Fall eine Gießkanne anschaffen.

Gärtnern in der Stadt wird immer beliebter. Neue Begegnungen entstehen, Klima und Artenvielfalt werden gefördert. Besonders in heißen Sommern zahlt sich die Stadtbegrünung aus, erkennen auch immer mehr Stadtverwaltungen. Mit Urban Gardening und Grünpatenschaften binden sie ihre Bürgerinnen und Bürger in die Grünbepflanzung des öffentlichen Raumes ein.

Weltschlaftag – Schlaf und Versicherung
Weltschlaftag und Versicherung: Übermüdetet Mutter schläft beim Kaffeeeinschenken ein. Die kleine Tochter ist nun ohne Aufsicht in der Küche...

Am Weltschlaftag feiern wir den schönen Schlummer. Doch manchmal ist Schlaf gefährlich. Hier erfahren Sie, wie Schlaf versichert ist.

Mietsachschäden – Wer zahlt was?
Ein Waschbecken ist schwer beschädigt. Ein Mietsachschaden.Wer das Porzellan zerschlägt, muss den Schaden ersetzen:

Mietsachschäden sind der unvermeidliche Begleiter von Mietverhältnissen. Die zentrale Frage lautet dabei: Wer ist für die Entstehung verantwortlich und wer hat für die Behebung zu zahlen? Und woran erkennt man einen Mietsachschaden überhaupt? Der GEV-Ratgeber gibt Ihnen einen kurzen Einblick in die Thematik.

Wenn Wasser das Nachbargrundstück flutet
Die Traufe ist der untere Teil des Daches.  Regenwasser, das vom Dach herunterläuft, sammelt sich an der Dachkante zu einem kräftigen Strahl über die ganze Breite des Daches.

Ob Starkregen, Gewittergüsse oder Schmelzwasser – läuft Wasser vom eigenen Grundstück zum Nachbarn rüber, führt das nicht selten zu Nachbarkeitsstreitigkeiten. Worauf zu achten ist, wer haftet und wie man sich schützen kann, lesen Sie in diesem Ratgebertext.

Bauleistungsversicherung und das Wetter
Baustelle im Schnee. Die Bauarbeiten ruhen aufgrund des Wetters. Die Bauleistungsversicherung übernimmt die Kosten für Bauverzögerungen, wenn der Schnee zu unüblicher Zeit fällt.

Der 1. Spatenstich ist getan und dann überflutet Starkregen oder ein tagelanger Dauerregen die Baustelle. Oder heftiger Schneefall setzt ein und alles gefriert auf Wochen hinaus. Katastrophe auf der Baustelle. Oder? Nicht unbedingt. Wir erklären, wie die Bauleistungsversicherung Ihnen hilft.

So beugen Sie Schäden durch Leitungswasser vor
Ein von klarem Leitungswasser überfluteter Waschkeller. Ein Korb mit zusammengelegter Wäsche schwimmt vorbei. wir erklären, wie man Leitungswasserschäden vorbeugen kann.

Durch Leitungsrohre fließen täglich große Mengen an Wasser. Doch gelegentlich sucht sich das Wasser einen eigenen Weg in die Freiheit. Da Ergebnis ist höchst unerfreulich, und der Schaden mitunter sehr hoch. Wir kennen die häufigsten Schadenursachen und ihre wirksamsten Schutzmaßnahmen und erklären Ihnen, wie Sie vorbeugen und sich absichern können.

Entwässerung von Haus und Grundstück – Darauf sollten Sie achten!
Ein Gitterrost zur Abdeckung von Entwässerungsrinnen wird wird verlegt. Die Grundstücksentwässerung benötigt eine gute Planung. Eine gut geplanter Grundstücksentwässerung ist wichtig.

Genauso wichtig wie die Versorgung mit sauberem Wasser ist auch die richtige Entwässerung von Grundstück und Gebäude. Denn nicht nur das entstehende Abwasser muss entsorgt werden, auch Regenwasser, das auf Haus und Garten prasselt. Wir zeigen Ihnen, worauf es ankommt!

Geld im Safe richtig versichern
Ein Spartopf, optisch einem Safe nachempfunden, aus dem das Geld herausquillt.

Experten empfehlen nicht nur in Krisenzeiten, ausreichend Bargeld zu Hause zu haben. Doch wohin mit dem Bargeld? Für größere Beträge bietet sich ein Safe im Haus an. Wir erklären, was dabei wichtig ist und wie Sie das Geld darin richtig versichern.

Sicherheit fürs Haus mit dem Naturgefahren-Check
Vater schippt mit seinen Kindern das Regenwasser aus dem Hof des Hauses.

Stürme und Starkregen verursachen in Deutschland jedes Jahr Schäden in Milliardenhöhe. Wie hoch das individuelle Risiko am eigenen Wohnort ist, verrät nun der „Naturgefahren-Check“ des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

Damit die Versicherung nach Einbruch zahlt: Türen richtig sichern
Mehrfach gesicherte Tür: Vorhängeschloss, Kettenschloss, Bügelschloss, Smarthomesicherung. Hier kommt keiner rein.

Die meisten Einbrüche passieren im Herbst und Winter, denn Einbrechern hilft die Dunkelheit bei ihren Machenschaften. Gegen Schäden und Diebstahl schützt eine Hausratversicherung. Aber gilt das auch, wenn die Eingangstür nur zugezogen war?

Kaminbrand – Gefahr aus dem Schornstein
Ein qualmender Kamin sorgt für Gefahr.

Eigentlich soll ein Kamin im heimischen Wohnzimmer für Behaglichkeit sorgen. Schließlich ist ein Ofen oder Kamin gerade in der kalten Jahreszeit der Inbegriff von Gemütlichkeit. Doch die Gefahr, die von einer solchen Feuerstelle ausgehen kann, wird dabei häufig unterschätzt. Ein unsachgemäßer Gebrauch kann nämlich leicht einen Kamin- oder Schornsteinbrände verursachen. Wir haben Ihnen wertvolle Tipps zusammengestellt, wie Sie einen solchen Brand verhindern können.

Gartennutzung – Tiere im Garten
Schweinchen steckt Schnauze durch grünes Gatter.

Einigen Gärtnern fehlen zu ihrer persönlichen Landidylle nur noch gackernde Hühner oder summende Bienen. Aber welche Tiere dürfen Sie überhaupt auf Ihrem Grün halten? Für wen wird eine Erlaubnis benötigt? Und welche Versicherung springt ein, wenn etwas passiert? Diesen Fragen gehen wir im vierten Teil unseres Gartenplaners auf den Grund.

Gebäudeversicherung: Mehrfamilienhaus richtig versichern
Schönes Mehrfamilienhaus mit Baum. Es ist wichtig es mit einer guten Gebäudeversicherung abzusichern.

Immobilien als Kapitalanlage – wenn alles gut läuft, können Sie sich als Eigentümer eines Mehrfamilienhauses über eine schöne Rendite freuen. Erfahren Sie in unserem Ratgeber, wie Sie Ihre Einnahmen mit einer Gebäudeversicherung wirksam absichern.

Erdrutsch: So sichern und versichern Sie Ihr Haus richtig!
Schwarzwaldhaus oben auf dem Hügel. Bei Erdrutschen existenziell gefährdet.

Wenn es passiert, dann ist der Schaden groß. Ein Erdrutsch kann unser Hab und Gut schwer in Mitleidenschaft ziehen, wenn nicht ganz zerstören. Wir zeigen Ihnen, wie ein Erdrutsch entsteht, wie man sein Haus schützen kann und für den Fall der Fälle finanziell absichert.

Brandgefahren im Wohnbereich: So beugen Sie den häufigsten Ursachen vor!
Brandgefahr durch unsichere Netzteile. Im Bild die Lichterkette eines Weihnachtsbaums, das Netzteil sprüh Funken.

Jedes Jahr kommt es in Deutschland zu etwa 200.000 Bränden in Wohnungen und Wohnhäusern. In etwa 50% der Fälle ist die Ursache ein technischer Defekt oder menschliches Fehlverhalten. Die Hausratversicherung ersetzt das zerstörte Inventar und die Wohngebäudeversicherung Schäden am Haus. Doch ideelle Werte und Erinnerungsstücke gehen unwiederbringlich verloren. Und noch schlimmer: Für uns Menschen ist Feuer eine lebensbedrohliche Gefahr. Jede mögliche Maßnahme zur Brandverhütung sollte unbedingt...

Weihnachtsdeko im Außenbereich: Was ist erlaubt?
Verrückte Weihnachtsdeko im Außenbereich: Haus und Hof sind vollständig von Weihnachtsdekko überzogen. Überall blinkt es bunt. Das Nachbarhaus hingegen ist gar nicht dekoriert.

Für manche reicht etwas Schnee als Weihnachtsdeko. Andere wollen am liebsten das ganze Haus dekorieren und illuminieren. Alle Jahre wieder, taucht die Frage auf: Welche Weihnachtsdeko im Außenbereich ist eigentlich erlaubt?

Wertsachen in der Hausratversicherung
Eine Schatzkiste mit Goldschmuck, Edelsteinen und Goldmünzen. Immer mehr Wertsachen steigern den Wert unseres Hausrates.

Alte Comics, Sparbücher und Schmuck haben eins gemeinsam: Sie können sehr wertvoll sein. Werden sie Opfer eines Einbruchdiebstahls oder einer Leitungswasserüberschwemmung, kann der Schaden groß sein. Wir erklären, welche Versicherungen in Frage kommen.

Gartentechnik - zwischen Rasenmäher und Sprinkler
Eine randvolle Regentonne steht unter einer Regenrinne. Eine Schubkarre mit Laubrechen ergänzt den idyllischen Blick auf den grünen Garten.

Es gibt viele Geräte, die den Gärtnern die Arbeit erleichtern. Ob zur Rasenpflege oder zur Bewässerung – fast überall nehmen Gartengadgets unliebsame oder monotone Arbeiten. Und auch für das passende Licht im Garten gibt es viele Tipps. Die wichtigsten haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Gebäudeversicherung online abschließen – was Sie vorher wissen sollten
Junges Paar sitzt VOR der Couch und schließt eine Gebäudeversicherung online ab.

Die eigene Wohnimmobilie ist für die meisten Menschen eine Investition fürs Leben. Dementsprechend hilft eine Gebäudeversicherung, Ihre Existenz zu sichern. Das kann nicht oft genug wiederholt werden. Erfahren Sie, warum es sich lohnt, eine Gebäudeversicherung online abzuschließen.

Gartenstile – Planung, Gestaltung und Aufwand
Ein kleines Mädchen in Gummistiefeln hilft ihren Eltern bei der Tomatenernte. Der Garten für Selbstversorger ist für Kinder sehr lehrreich.

Beim Anlegen eines Gartens stehen Ihnen viele unterschiedliche Gartenstile zur Verfügung. Worauf es ankommt und welche Gärten mit mehr oder weniger Zuwendung auskommen, erklären wir Ihnen im zweiten Teil unseres Gartenratgebers.

Die Kosten einer Gebäudeversicherung richtig einschätzen
Kleine und ganz kleine Gebäudemodelle aus Holz, dawzsichen Gruppen von Münzstapeln. Symbol für das Thema: Zusammensetzung der Kosten der Gebäudeversicherung.

Die Kosten der Gebäudeversicherung hängen von zahlreichen Faktoren ab. Ein Vergleich lohnt sich daher am ehesten auf der Basis übereinstimmender Daten und Leistungen. Damit Sie den Durchblick im Preis-Leistungs-Verhältnis der Gebäudeversicherer erlangen, haben wir die wichtigsten Preismerkmale für Sie zusammengestellt.

Halloween und Versicherung – Wie passt das zusammen?
Ein gruseliges Halloweenbild: Vorne ein Kürbis, dahinter der fahle Mond und verkleidete Hexen und Gespenster im Mondlicht, die einen Hügel herablaufen...

Wenn Kinder im Herbst gruselig verkleidet von Haus zu Haus gehen, ist meist Halloween. Ein besonderer Spaß für (alt und) jung. Doch bei Schäden am Haus ist die Spaßgrenze überschritten.

Phishing, Pharming, Skimming: Digitale Verbrechen auf dem Vormarsch!
Ein Fischernetz mit einem Pappfisch an der Angel. Der Fisch steht für die Zugangsdaten, die von Cyberkriminellen "geangelt" werden.

Die Szenerie mutete an wie in einem düsteren Spionagethriller. In einem unterirdischen, ehemaligen Bundeswehrbunker in Traben-Trarbach an der Mosel entdeckte die Polizei im September 2019 ein geheimes Rechenzentrum mit mehr als 800 physischen und virtuellen Servern. Der Verdacht: Von hier aus wurden im Darknet Cyber-Straftaten begangen von Drogen- und Waffenhandel bis zu gezielten Cyberangriffen.

Sicher bei Sturm in Herbst und Winter
Der Sturm hat einen dicken Baum umgeknickt. Er hat ein Hausdach beschädigt. Viele Sturmschäden können jedoch vermieden werden.

Stürme fegen mittlerweile ganzjährig über uns hinweg und reißen alles mit sich, was ihrer Kraft nicht genug entgegensetzen kann. An Küsten, auf Anhöhen oder Bergen und auf freier Fläche sind Häuser besonders den Naturgewalten ausgesetzt. Sicherheit gibt es aber auch in geschützten Lagen nicht. Deshalb gewinnt die vorausschauende Vorbeugung von Sturmschäden eine immer größere Bedeutung.

KfW-Förderung für mehr Einbruchschutz
Ein Haus mit Kamerasystem und Bewegungsmelder.

Auch wenn die Zahl der Wohnungseinbrüche weiter rückläufig ist, bleibt die Furcht, selbst Opfer zu werden, groß. Wer jetzt sein Haus sicherer machen möchte, erhält dafür Förderung von der KfW. Zum Tag des Einbruchschutzes lesen Sie in diesem Ratgeber, was gefördert wird und wie Sie die Förderung bekommen.

Gartenplanung – Plötzlich Gartenbesitzer
Eine Hand voller Erde. Mutter-Erde. Die Hand an der Scholle. Damit fängt eine gute Gartenplanung an.

Wer in den Besitz eines Gartens gelangt, steht vor der Frage: Wie soll mein Garten aussehen? Die Antwort ist nur zum Teil von den eigenen Vorlieben ab. Örtliche Bedingungen, Lichtverhältnisse und Form des Gartengrundstücks spielen mindestens eine genauso große Rolle.

Erntedank am Grundstücksrand
Ein Baum steht an der Grundstücksgrenze zu  Nachbar- und öffentlichen Grundstück. Was passiert mit dem fallenden Laub? Darf man als Passant die Früchte abflücken? Oder als Nachbar?hg.

Bei Herbstspaziergängen entlang von Grundstücksgrenzen ist es so, als gäbe die Natur einen aus. Die Zweige von Apfelbäumen ragen ins Blickfeld und bieten ihre reifen Früchte an. Bunte Blätter, Kastanien und Haselnüsse warten nur darauf aufgelesen zu werden. Der Herbst ist Erntezeit, das lässt sich nicht übersehen. Doch wem gehören die großzügigen Gaben der Natur? Und wer ist verantwortlich, wenn nasses Herbstlaub auf dem Gehweg zur Unfallquelle wird?

Ökologische Dämmstoffe – Sind Naturdämmstoffe so gut wie ihr Ruf?
Ein blühendes Flachsfeld. Es wird wertvollen Dämmstoff liefern.

Nachhaltige Dämmung durch ökologische Dämmstoffe, diese Wörter wecken positive Assoziationen. Angesichts der weltweiten Klimaveränderung scheint es nur richtig und vernünftig, ökologische Dämmstoff-Alternativen zu verwenden. Aber gibt es auch Nachteile?

KfW-Förderung für altersgerechtes, barrierefreies Wohnen
Eine bodenebene Dusche mit Wandhocker, niedrigen Armaturen und Haltegriffen wo sie benötigt werden. Die KfW fördert den altersgerechten Umbau.

Die Statistiken zeigen: Immer mehr Menschen werden immer älter. Doch auch im Alter wollen die meisten in ihren eigenen vier Wänden wohnen bleiben. Voraussetzung hierfür ist eine barrierefreie Wohnung. Wer altersgerecht umbaut, profitiert von zinsvergünstigten Darlehen und Zuschüssen der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau).

Gartenpool: Rechte, Pflichten und Versicherung für Ihr Schwimmbecken im Garten
Ein großer Gartenpool, offenbar selbst gebaut. Er geht von der Holzterrasse ab. Es fehlen noch Kindersicherungsmaßnahmen um der Verkehrssicherungspflicht nachzukommen und eine Poolleiter zum Ein- und Aussteigen.

Spielen Sie mit dem Gedanken, einen Gartenpool zu kaufen? Verständlich! Im Privatpool lassen sich hohe Temperaturen bestens aushalten – ohne Corona-Angst. Mit diesen Haftungs- und Rechtsfragen sollten Sie sich vorher noch auseinandersetzen.

So sind Haupt- und Untermieter richtig versichert
Viele Menschen mögen nicht allein wohnen und vermieten daher Teile ihrer Wohnung. Daraus können Freundschaften fürs Leben entstehen. Wie sich Hauptmieter und Untermieter richtig versichern, erfahren Sie hier.

Das Untervermieten von Zimmern hat Tradition. Arbeiterfamilien sicherten in früheren Zeiten dadurch ihr Einkommen, denn Jobs waren unsicher. Auch heute ist eine knappe Haushaltskasse einer der Hauptgründe für das Untervermieten eines Zimmers oder für die Gründung einer WG. Doch worauf muss man achten? Wie sollten Mieter und Untermieter versichert sein?

Haftpflichtversicherung für Kinder – darauf müssen Sie bei der Mitversicherung Ihrer Kinder achten
Kinder machen Quatsch und haben auch mal schlechte Laune. Gelegentlich geht etwas zu kaputt, dass dann ersetzt werden muss. Kommt die elterliche Haftpflichtversicherung für die Kinder auf? Ab wann müssen erwachsene Kinder eigene Haftpflichtversicherungverträge abschließen?

Am 20. September ist der „Tag des Kindes“. In Deutschland leben etwa 10 Millionen Kinder bis 14 Jahren. Und ihre Eltern wünschen sich vor allem, dass sie gesund und sicher aufwachsen. Das verläuft selten völlig reibungslos, denn zu einer „echten Kindheit“ gehören auch Abenteuer. Manche davon enden mit Schürfwunden, andere mit Scherbenhaufen. Das bedeutet: Eines Ihrer „Familienmitglieder“ sollte unbedingt eine Privathaftpflichtversicherung sein! (Aktualisierte Version; Original-Artikel vom...

Förderung für Haussanierung! Aber wo und wie?
Drei Dachdecker gehen fröhlich lachend über ein Ziegeldach. Sie werden bald mit den Sanierungsarbeiten anfangen und freuen sich ganz offensichtlich darauf. Der Hauseigentümer auch. Er erhält eine Förderung für Sanierungen.

Ob Keller, Dach, Heizung oder Fenster: Erhöht sich mit der Sanierung auch die Energieeffizienz des Hauses, winken Zuschüsse, Fördermittel, Steuervorteile und günstige Kredite des Staates. Doch oft bleiben – nicht nur aus Unwissenheit – öffentliche Förderungen ungenutzt. Denn schnell verliert man den Überblick im Förderdschungel. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Förderprogramme (Stand August 2020).

Fassadensanierung - Alles andere als nur Fassade!
Sanierte und unsanierte Halfte eines Gebäudes. Fassadensanierung ist mehr als nur optische Erneuerung. Die Fassadensanierung dient vor allem dem Gebäudeerhalt

Als Außenhülle eines Hauses übernimmt die Fassade viele wichtige Funktionen: Sie schützt vor Kälte, Wärme, Wind und Wetter, sichert vor Lärm und Feuer, sorgt für Licht und Luft und verleiht nicht zuletzt dem Haus ein Gesicht. Doch nur solange bis der Putz bröckelt, schimmelt oder rissig wird. Dann wird es höchste Zeit, die Fassade zu sanieren. Wir zeigen Ihnen in diesem Ratgeberbeitrag, wann die Fassade eine Sanierung braucht, welche Maßnahmen hierfür notwendig sind, welche Materialien infrage...

Außenversicherung in der Hausratversicherung
Vintage: Stilleben mit Koffern, Kleinmöbeln, Teddy mit Fliegerbrille und Miniflugzeug, Minivespa, Violine, Gramphon, Schreibmaschine und vieles andere mehr. Das ist der Hausrat, mit dem man Freunde und Verwandte besucht und der über die Außenversicherung der Hausrat mitversichert werden kann.

Mit der Hausratversicherung sind all Ihre Möbel und Gegenstände gut versichert. Als Versicherungsort ist Ihr Zuhause im Vertrag vereinbart. Doch auch außerhalb Ihrer vier Wände lässt Sie die Hausratversicherung längst nicht im Stich. Denn im Rahmen der Außenversicherung kann sogar Versicherungsschutz im Urlaub oder an anderen Orten gegeben sein.

Haus abreißen und neu bauen – Was beachten?
Das alte Haus wird abgerissen. Man sieht nur die Staubwolken und den Arm des Baggers. Bald soll ein neues Heim hier entstehen. Baue auf und reiße nieder, dann hast du Arbeit immer wieder.

Sie haben lange ein Baugrundstück gesucht und sind endlich fündig geworden. Der Haken: Auf dem Grundstück steht ein altes Haus. Was kostet ein Hausabriss? Welche Genehmigungen braucht man dafür? Oder lohnt es sich, den Altbestand zu sanieren?

Auf sanften Pfoten mit scharfen Krallen: Katzen erobern ihre Welt
Eine getigerte Katze wetzt die Krallen an einer türkante. Sie ist hochkonzentriert und hört auf ihr Inneres. Gut dass Schäden durch die Katze von der Privathaftpflicht abgesichert ist.

Eine zufrieden schnurrende Katze im Haus bedeutet für die einen die Vollendung der Gemütlichkeit. Andere wiederum denken zuerst an zerkratzte Möbel und herumliegende Tierhaare. Im Garten herumstreunende Miezen scheren sich zudem wenig um Zäune und andere Begrenzungen: Sie streben nach Freiheit. Doch wer kommt dabei für ihre Schäden auf?

5 Tipps bei Schäden im Haushalt
Zwei Hundepfoten mit schwarzen Krallen haben gerade wunderschöne Kratzer in den Holzfußboden gearbeitet. Unser Ratgeber zeigt, wie man diese Kratzer beseitigen kann.

Schäden im Haushalt passieren schnell: Kleinere Schäden können Sie zunächst selbst beheben, um größere Schäden zu verhindern. Handwerkliches Geschick ist nicht erforderlich. Unser Ratgeber zeigt, wie es ganz einfach geht.

Tag der Freundschaft
Ein gutaussehender Mann macht ein Selfie von sich und seinem Hundekumpel. Freundschaft bedeutet, lange Spaziergänge und gute Gespräche.

Wahre Freundschaft geht manchmal mit vielen Erwartungen einher. Dabei zeichnet Freunde vor allem eins aus: Sie nehmen uns so, wie wir sind. Mit all unseren Macken und auch wenn es mal nicht gut läuft. Der 30. Juli ist der internationale Tag der Freundschaft. Und eine gute Gelegenheit, dankbar für unsere Freunde zu sein. Für die zweibeinigen und vielleicht auch die vierbeinigen Freunde.

Kellersanierung: Vom muffigen Keller zu frischem Wohnraum
Handwerker bringt Abdichtungsmittel in Bohrlöcher in der feuchten Kellerwand ein. Wichtigste Maßnahme bei Kellersanierung ist die Trockenlegung und Abdichtung.

Feuchtigkeit im Keller ist, insbesondere bei älteren Gebäuden, weit verbreitet und stellt nicht nur ein optisches Problem dar. Auch aufgrund des immer knapper und teurer werdenden Wohnraums entscheiden sich viele Immobilienbesitzer für eine umfangreiche Kellersanierung. Denn mit einigen baulichen Maßnahmen kann aus einem muffigen Keller eine schöne Wohnung oder ein attraktives Büro werden. Lesen Sie in unserem GEV-Ratgeber, worauf es bei der Kellersanierung ankommt.

Die beste Wärmedämmung
Handwerker verlegt Klemmfilz für die Dämmung des Daches. Der Fachbegriff für diese Dachdämmung lautet: Zwischensparrendämmung

„Die beste Wärmedämmung“ – das ist es, was Hausbesitzer bei der Isolierung ihrer Immobilie suchen. Aber was heißt das? Was für Dach, Fassade, Kellerdecke und Co. die beste Dämmung ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Wir zeigen, worauf es ankommt.

Was ist mein Haus wert?
Der Wert eines Hauses wird unter die Lupe genommen.

Irgendwann trifft jeder Eigentümer auf die Frage: Wie hoch ist eigentlich der Wert meines Hauses? Oft geht es dabei um den Verkauf oder den Erwerb einer Immobilie. In diesem Artikel verschaffen wir Ihnen einen Überblick über die Wertermittlung von Immobilien.

Urlaub auf Balkonien
Balkonmöbel und ein gedeckter Tisch. Urlaub auf Balkonienen

Ob Balkon oder Terrasse: Wir können auch Zuhause Urlaub machen. Dieses Jahr lautet das Reiseziel oftmals Balkonien. Wir erklären, worauf Sie dabei aufpassen müssen und haben ein paar Ideen, die wir mit Ihnen teilen möchten.

Das sind die wichtigsten Versicherungen für Hausbesitzer
Vier Hände umfassen ein Häuschen. Hausbesitzer versichern ihr Haus.

Versicherte sollten regelmäßig ihre Versicherungen überprüfen, denn Lebensumstände ändern sich. Die Familie vergrößert sich, ein Haus wird gekauft. Plötzlich ist man Hausbesitzer. Die Versicherungen müssen angepasst oder neue abgeschlossen werden. Wir erklären in unserem Ratgeber, welche Versicherungen für Hausbesitzer sinnvoll und wichtig sind.

Tag der Bienen - Glückliche Bienen in der Stadt
Eine Honigbiene fliegt auf eine große weiße Apfelblüte  zu. Am Beinchen trägt sie ihr Pollensäckchen.

Würden wir die Tierwelt nach Systemrelevanz einteilen, die Biene gehörte sicherlich dazu. Etwa 80% unserer Pflanzen sind auf die Bestäubung angewiesen. Doch die kleinen Hautflügler werden durch Milben, den Einsatz von Pestiziden und einen Mangel an Blütenpflanzen bedroht. Vor allem Honigbienen haben diese vorwiegend im ländlichen Raum vorherrschenden Lebensumstände zu einem Umzug in die Stadt bewegt.

Dachsanierung: Was tun, bevor es reinregnet
Ein Dachdecker sitzt auf dem Dach und legt Dachziegel. Eine Dachsanierung sollte von fachkundigen Handwerkern durchgeführt werden.

Nicht immer kommt alles Gute von oben: Ob Regen, Schnee, Hagel, Sturm, Sommerhitze oder Nachtfrost, nur ein intaktes und absolut dichtes Dach kann das darunter liegende Gebäude optimal schützen und für wohligen Wohnkomfort sorgen. Doch keine Bedachung hält ewig. Der Zahn der Zeit hinterlässt seine Spuren. Irgendwann muss jedes Dach einmal saniert werden. Lesen Sie in unserem GEV-Ratgeber, worauf es ankommt und was es zu beachten gilt.

Das Zeitalter der digitalen Transformation
Ein Coronavirus schiebt vor digitalem Hintergrund Nullen und Einsen vor sich her. Das symbolisiert den Digitalisierungschub, der durch die Krise entstanden ist.

Spätestens die Einschränkungen der Coronakrise haben gezeigt, wie wertvoll digitale Prozesse sein können. Mit digitaler Identität, elektronischer Signatur und Videokonferenzen, der Verlagerung des Miteinanders auf virtuelle Kanäle, geht auch nach Corona eine Zeitenwende in Arbeit und Freizeit einher: Die digitale Transformation wird selbstverständlicher Teil unserer gelebten Realität.

Schäden durch Naturgefahren - Bilanz 2019
Kleines Kind in gelben Gummistiefeln und gelber Regenjacke steht im Regen in einer Pfütze. Das Gesicht ist verborgen unter der gelben Kapuze, aber die Körperhaltung zeigt Neugierde und Interesse.

Es gibt eine gute Nachricht aus dem Jahr 2019: Weltweit kamen wieder weniger Menschen durch Naturkatastrophen ums Leben. Bessere Vorbeugung durch Frühwarnsysteme und stabilere Baumaterialien haben das ermöglicht. Leider gibt es auch eine schlechte Nachricht: Die Sachschäden durch Naturgefahren werden immer unberechenbarer.

Tag des Fahrrads
Ein Fahrrad steht im Sonnenuntergang am Rande einer Wiese. Es ist allein und es braucht Schutz. Ein großes Fahrradschloss liegt im blumenumflorten Fahrradkorb.

Am Tag des Fahrrads zelebrieren wir das Sattelgefährt! Lesen Sie hier Interessantes über die Geschichte des Fahrrads, welcher Drahtesel heute der beliebteste ist und wie Sie Ihr Zweirad am besten sichern.

Erbbaurecht: Das eigene Haus auf fremden Boden
Ein kleines Modellhäuschen wird von einer Hand auf eine Wiese gesetzt. So einfach ist es mit dem Erbbaurecht dann wohl aber doch nicht.

Die Kosten für ein eigenes Haus sind unverändert hoch. Zwei Kostenblöcke sind zu stemmen: Das passende Grundstück muss gekauft, das Haus darauf finanziert werden. Günstiger wird es, wenn man das Grundstück im Erbbaurecht erwirbt. Lesen Sie in unserem Ratgeber, für wen sich das Erbbaurecht lohnt – und was wichtig ist.

Nachträgliche Wärmedämmung – Worauf Hausbesitzer achten müssen
Das Dach wird von innen mit Dammmaterial verkleidet.

Wärmedämmung trägt bei Gebäuden ganz wesentlich zur Energieeinsparung bei. Während moderne Häuser durch bestehende Vorschriften schon gut wärmegedämmt sind, gibt es bei älteren Wohngebäuden Nachholbedarf. Welche Nachrüstpflichten haben Hauseigentümer bei der Gebäudeisolierung?

Von Obliegenheiten und Versicherungen
Ein Mann kuckt geschockt auf die Versicherungsdokumente in seiner Hand. Hat er seine Obliegenheiten verletzt?

Plötzlich ist Ihr Flur voller Wasser und Sie stehen erstaunt mittendrin. Was ist passiert? Wer war das? Es war die Waschmaschine! Der Schlauch ist abgeplatzt. Und jetzt? Auf jeden Fall müssen Sie jetzt handeln. Also: Wasserzufuhr kappen, nassen Hausrat retten, Schaden dokumentieren und der Versicherung melden. Alles Obliegenheiten. Wir erklären, was eine Obliegenheit ist und was passieren kann, wenn sie verletzt wird.

Immobilie richtig vererben
Handschriftlich und mit Füller beschriebener Briefumschlag: "Testament". Um ein Haus richtig zu vererben, sollte ein Testament aufgesetzt werden.

Wer denkt schon gerne über seinen Tod nach. Doch wer ein Eigenheim hinterlassen wird, sollte sein Erbe rechtzeitig regeln, nicht zuletzt, um Streitigkeiten unter den Erben zu vermeiden. Lesen Sie in unserem GEV-Ratgeber, welche Möglichkeiten es gibt, um eine Immobilie zu vererben und worauf es zu achten gilt.

Der Tag des Baumes
Ein Vater pflanzt mit seinem Sohn ein Baum.

Die Idee zum „Tag des Baumes“ geht zurück auf den Amerikaner Julius Sterling Morton. Erstmals im Jahr 1872 initiierte der Baumfreund einen Baumpflanzaktionstag im Bundesstaat Nebraska. Zwei Jahrzehnte später wurde der „Tag des Baumes“ USA-weit gefeiert. Bis auch in Deutschland der Baum seinen verdienten Gedenktag erhielt, sollte jedoch noch ein Weilchen vergehen.

Welche ist die beste Heizung für mein Haus?
Holzpellets schenken wohlige Wärme. Aber  sind sie für jedes Haus und jeden Besitzer die beste Lösung?

Jeder Hausbesitzer kommt irgendwann an den Punkt, an dem er eine neue Heizungsanlage benötigt. Die alte Ölheizung hat ausgedient. Eine neue umweltfreundliche Heizung soll her. Nur: Welche nachhaltige Heizung passt in welchen Haustyp? Dieser Frage gehen wir nach und erläutern verschiedene Heizungsarten für Sie.

Immobilien verschenken statt vererben
Ein großer goldener Schlüssel wird von einer älteren Frauenhand an eine Kinderhand gereicht.

Nie wurde so viel geerbt und vererbt wie heute. Doch trotz Freibeträge fallen nicht selten hohe Steuerzahlungen an. Eine Schenkung zu Lebzeiten kann hier viel Geld sparen. Lesen Sie, worauf Sie bei der Schenkung von Immobilien an die nächste Generation achten sollten.

Das Osterfest in aller Welt
Mutter und Kleinkind machen Osterplätzen. Sie rollen den Teig aus, stechen Osterhasen mit Formen aus. Die Ostereier sind schon gefärbt.

Das Osterfest findet alljährlich genau an dem Wochenende statt, das dem ersten Vollmond nach Frühlingsanfang folgt. Es steht auch für den Beginn neuen Lebens. Besonders jetzt sehnen sich sehr viele Menschen nach einem Neubeginn, Gemeinschaft und Fröhlichkeit. Osterbräuche in aller Welt liefern dafür viele Inspirationen und erwecken die Vorfreude auf kommende Feste.

Plötzlich im Homeoffice
Frau mit Laptop auf dem Schoß und Mundschutz legt Arm großem weißem Hund: Plötzlich im Home Office. Wie ist es mit der Hausratversichrung?

Noch vor wenigen Wochen war der tägliche Weg ins Büro ein Teil des gewohnten Alltags der meisten Menschen. Doch was bis vor kurzem in Deutschland noch eher die Ausnahme darstellte, ist plötzlich beinahe zur Regel geworden: Das Arbeiten im Homeoffice. Damit ergeben sich viele neue Fragen, zum Beispiel auch die nach dem Versicherungsschutz in der Hausratversicherung.

Haus mieten – darauf müssen Sie achten!
Ein modernes weißes Haus zum Mieten: 2 Stockwerke, Flachdach, mit Garten und Garage.

Ein Haus zu mieten hat Vorteile: es bietet mehr Platz und verfügt meistens über einen Garten. Dadurch hat jedes Familienmitglied mehr Raum für sich - ein großer Pluspunkt. Unser Ratgeber erklärt, worauf Sie achten sollten.

Bautrend Green Construction - ökologisch Bauen mit nachhaltigen Baustoffen
Ein im Bau befindliches Holzhaus, in das Strohballenwärmedämmung eingebaut wird.

Themenreihe Bautrends – Teil 5: Green Construction. Ökologisch bauen mit nachhaltigen Baustoffen – dieser Trend hat sich in den letzten Jahren immer mehr verfestigt. Dabei ist nicht nur der Klimaschutz ein Beweggrund, sondern auch die Gesundheitsförderung.

Fenstersanierung
Fenstersanierung: Ein neues Fenster ist schon eingebaut. Das alte ausgebaute lehnt an der Wand. Fenstersanierungen sind aufwendig udn müssen von Fachleuten durchgeführt werden.

Es zieht, eine Scheibe ist trübe oder ein Beschlag kaputt, vielleicht sind sogar Diebe durch das Fenster eingestiegen … es ist offensichtlich: Die alten Fenster zeigen Schwachstellen. Zeit für eine Fenstersanierung. Wir geben Ihnen Tipps, worauf Sie achten sollten.

Frühjahrsputz
Frühjahrsputz: Putzmittel selbst herstellen Zitronen, Essig, Natron und Kernseife oder Seifenflocken. Schwämme, Lappen, Gummihandschuhe.

Der Frühjahrsputz steht an und mit ihm die Fragen: Wie ist die richtige Reihenfolge? Und: Putzt man die die Fenster bei Regen oder Sonnenschein? Wir haben ein paar Antworten zusammengestellt.

Pflegeimmobilien
Alte Damen sitzen sehr fröhlich beim Kaffeekränzchen im Seniorenheim. Den alten Damen geht es gut. So etwas wünschen wir uns auch fürs Alter.

Die Zahl der Pflegebedürftigen steigt unverändert kräftig an, doch Pflegeheimplätze sind rar. Aufgrund der niedrigen Zinsen auf dem Kapitalmarkt setzen immer mehr Menschen auf Immobilien als sichere Kapitalanlage. Warum nicht beides kombinieren und in eine sogenannte Pflegeimmobilie investieren? Lesen Sie in unserem Ratgeber, was eine Pflegeimmobilie interessant macht und worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Energiespartag: So sparen Sie richtig!
Eine Pendellampe mit "Licht aus"-Zettel erinnert uns daran, dass Energiesparen mit einfachen Mitteln möglich ist. Hier: Licht aus, wenn niemand mehr im Raum ist.

Der internationale Energiespartag unterstreicht die Bedeutung des Energiesparens für uns alle. Aktuell entfallen etwa 15% des CO² Ausstoßes in Deutschland auf private Haushalte. Wenn wir einfach jeden Tag zum Energiespartag machen, können wir so einiges bewegen.

Wegerecht
Die hintere Hausreihe hat keine eigenen Zugänge von der Straße aus. Das Wegerecht regelt das Recht, das vordere Straßengrundstück zn durchqueren.

Das Wegerecht bietet häufig Grund für Streit unter Nachbarn. Doch was ist das Wegerecht und wie entsteht es? Was das Wegerecht bedeutet und welche Pflichten daraus entstehen, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Anlageimmobilien - Vermietetes Haus gekauft
Anlageimmobilie - So versichern Sie das vermietete Haus oder die vermietet Wohnung richtig.

Ein eigenes Haus oder eine Eigentumswohnung scheint in unsicheren Zeiten eine Investition in die Zukunft. Vor allem dann, wenn die Immobilie als Mietobjekt dienen soll. Aber was sind Ihre nächsten Schritte als Neueigentümer und -vermieter? Diese Frage beantworten wir in unserem Versicherungsüberblick für Eigentümer von Anlageimmobilien in Deutschland.

Die erste gemeinsame Wohnung: Der Einzug
Ein Paar plant die Gestaltung der ersten gemeinsamen Wohnung.

Eine passende und bezahlbare Wohnung zu finden, gleicht oft einem Sechser im Lotto. Sie haben das Rennen gemacht und vielleicht sogar mit unseren Tipps die übrigen Interessenten Ihrer Wunschwohnung locker auf die hinteren Plätze verwiesen. Alles, was Sie jetzt wissen müssen, finden Sie hier im zweiten Teil unseres Ratgebers.

Die erste gemeinsame Wohnung
Valentinstagtag - der Tag der Verliebten - rosa Herzchen an der Wand der ersten gemeinsamen Wohnung. Für den Weg dorthin haben wir viele praktische Ratschläge zusammengesucht.

Jedes erste Mal ist etwas ganz Besonderes, vor allem in der Liebe: das erste Date, der erste Kuss, das erste zusammen verbrachte Wochenende und eines Tages entsteht der Wunsch, in die erste gemeinsame Wohnung zu ziehen. Finden Sie hier heraus, wie die gemeinsame Wohnungssuche erfolgreich wird.

Tiny Houses - weniger ist mehr!
Tiny Houses dienen als Heim für Aussteiger oder als  Wochenendhäuschen für gestresste Großstädter.

Sie sind klein, pragmatisch, nachhaltig und sie sind cool: Tiny Houses liegen im Trend. Doch kann man so einfach ein Tiny House bauen und fröhlich drin wohnen? Was sagt das deutsche Baurecht zum Trend? Wie kann ich mein Tiny House versichern? Und nicht zuletzt: Was kostet der Spaß überhaupt?

Tierversicherungen
Hund und Katze sind häufig unsere besten Freunde. Gut, dass es Tierkrankenversicherungen gibt. Mit einer Tierhaftpflichtversicherungen sichern Sie sich gegen Schäden ab, die Ihr Liebling verursacht.

Haustiere sind uns als Freunde, Vertraute und Gefährten lieb und teuer. Gut, dass wir sie und uns gegen (fast) alle Wechselfälle des Lebens versichern können. Welche Tierversicherungen es gibt und wie sinnvoll sie sind, erzählen wir im Ratgeber.

Bautrend Energieeffizienz
Der Energieausweis ist ein wichtiger Hinweis auf den Zustand eines Gebäudes hinsichtlich der Energieeffizienz. Er dokumentiert die Energieeffizienzklasse Ihres Hauses.

Vierter Teil unserer Themenreihe Bautrends: Dieses Mal geht es um Energieeffizienz beim Hausbau. Darf man oder muss man energieeffizient bauen? Was unterscheidet Typen von Energiesparhäusern voneinander und was bringt das Klimapaket der Bundesregierung?

Heizung sanieren - Förderung
Heizung sanieren. Eine Handwerkerin  baut neue Heizung ein und legt neue Rohre dafür.   Lohnt sich die Förderung durch Klimapaket, Bafa und KfW?

In Zeiten von Fridays for Future und aktuellen Berichten über den Klimawandel, fragen sich auch Hauseigentümer: Wie kann ich meinen CO2-Fußabdruck verkleinern? Das Klimapaket der Bundesregierung kommt gerade recht. Wir erklären, wie es mit der staatlichen Förderung Ihrer neuen Heizung auch wirklich klappt!

Grobe Fahrlässigkeit – das unterschätzte Risiko
Grobe Fahrlässigkeit – das unterschätzte Risiko. Ein offenes Fenster und eine Katze liegt auf der Fensterbank. Ein schönes Bild. Aber auch eine Einladung für unwillkommene Gäste. Daher sollte das Fenster bei Verlassen des Hauses immer geschlossen sein.

Brennende Kerzen, ein gekipptes Fenster, eine laufende Spülmaschine oder ein unbeaufsichtigt köchelndes Essen: Schnell ist man unvorsichtig, ja fahrlässig. Doch Unachtsamkeit kann teuer werden. Lesen Sie in diesem Ratgeber, worauf Sie in diesen Fällen bei Ihrem Versicherungsschutz achten sollten.

Weihnachtsbaum und Brandgefahr
Weihnachtsbaum mit Kerze und reichlich Baumschmuck. Sciher durch Advents- und Weihnachtseit mit unseren 7 Tipps für den richtigen Umgang mit Kerzen

Der Weihnachtsbaum gehört zu Weihnachten wie die Hirten zur Krippe. Die funkelnden Kerzen bilden aber eine Brandgefahr, die nicht zu unterschätzen ist. Damit Sie Advents- und Weihnachtszeit sicher überstehen, haben wir 7 Tipps zum richtigen Umgang mit Kerzen zusammengestellt.

Bautrend Sonne - Solarenergie für Häuser
Solarthermieanlagen für Warmwasser und Heizung werden auf dem Dach installiert.

Im dritten Teil unserer Themenreihe Bautrends zeigen wir, wie die Nutzung der Solarenergie in die Gebäudeplanung einfließt, wie man beim Bauen die Sonne nutzen kann und wie auch ältere Häuser nachgerüstet werden können.

Nachbarschaftsstreit
Nachbarschaftsstreit gibt es auch unter Primaten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Streit mit den Nachbarn schnell beilegen können.

Fremde Fußbälle im Garten, bellende Hunde, zu hohe Hecken, zu laute Partys, Müll im Treppenhaus, Beleidigungen und Verleumdungen: Die Gründe für Nachbarschaftsstreits sind so vielfältig wie das menschliche Miteinander überhaupt. Nichts, woran sich nicht eine heiße Fehde entzünden könnte. Dabei ließen sich die meisten dieser Brandherde schon im Anfangsstadium löschen.

Müllgebühren - Nebenkosten
Opa zeigt der Enkelin, dass Müll nicht auf den Weg gehört. Müll zu trennen lernen vor allem kleinen sehr schnell.

Müllgebühren sind per Gesetz umlagefähige Betriebsnebenkosten. Doch auch hier sind Grenzen gesetzt: Erfahren Sie hier mehr.

VVaG - Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit
Eine hilfreiche Hand symbolisiert den Unterstützung auf Gegenseitigkeit. Das ist die Idee hinter einem VVaG.

Die GEV Grundeigentümer-Versicherung ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit – kurz VVaG genannt. Doch was heißt das? Wir zeigen Ihnen, was das Besondere eines Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit ist und was seine Vorteile sind.

Ruhestörung! Was nun?
Kind trommelt auf Kochtöpfen herum. Da Kinderlärm als Alltagslärm nicht als Ruhestörung gilt, ist man hier auf ein wenig Rücksichtnahme in beide Richtungen angewiesen.

Wissen Sie, ob Sie sonntags den Rasen mähen dürfen? Oder das lästige Laub wegblasen? Darf der Vermieter Ihnen verbieten, abends zu baden? Wir erklären den Unterschied zwischen Ruhestörung und Alltagslärm.

Fake Shops im Internet
Eine behandschuhte Hand kommt aus dem Computerbildschirm und stielt die Kreditkarte. Das ist ein schönes Bild für den Betrug  durch Fake Shops im Internet.

Sneaker, Sonnenbrillen, Mode: Warenbestellungen im Internet sind ein fester Bestandteil des Lebensstils im digitalen Zeitalter geworden. Die Schattenseite dieser neuen Konsumwelt ist die wachsende Cyberkriminalität. Sie kann jeden Konsumenten treffen. Prominentes Beispiel sind Fake Shops. Online-Angebote also, die das Vertrauen ihrer Nutzer missbrauchen, indem bereits bezahlte Waren nicht geliefert werden. Mit den richtigen Informationen können Sie sich als Verbraucher vor Online-Betrügern...

Bautrend Fassadenbegrünung - Das Plus für Haus und Umwelt
Bautrend Fassadenbegrünung: Blumentöpfe, die angebrachte wurden an Wänden. Daraus wachsen zahllose Pflanzen, die das Raumklima deutlich verbessern.

Wachsende Städte, Luftbelastung durch CO2 und Feinstaub, Insektensterben. Können grüne Wände in Form von Fassadenbegrünung und vertikalen Gärten Mensch und Natur helfen? Im zweiten Teil unserer Themenreihe „Bautrends“ geht es um dieses Thema.

Wasserschäden - Wenn das Haus nicht ganz dicht ist
Wasserschäden können auf verschiedenen Wegen entstehen. Manchmal rosten Rohre und bilden kleine Risse aus. Aus einzelnen werden im Laufe der Zeit Fontänen. Unser Rat rechtzeitig prüfen und ausbessern.

Wasser sucht sich immer seinen eigenen Weg und kann dabei vielfältige Schäden anrichten. Ob ein undichtes Dach, eine verstopfte Regenrinne, eine kaputte Wasserleitung oder eine defekte Dichtung – Feuchtigkeit im Haus kann viele Ursachen haben. Ist Wasser erst einmal in Mauerwerk, Wände oder Fußboden eingedrungen, ist der Schaden nicht weit. Lassen Sie es nicht so weit kommen und sichern Sie sich richtig ab!

Sichere Beleuchtung in Herbst und Winter
Ein gut beleuchteter Zugang zum Haus erhöht die Sicherheit. Im Bild sieht man eine recht gut beleuchtete Treppe durch den Garten zum Haus.

Eine richtige Außen- und Treppenbeleuchtung ist wichtig – zu jeder Jahreszeit. Aber gerade im Herbst und Winter dient die Beleuchtung nicht nur dazu Akzente zu setzen, sondern bringt – im wahrsten Sinne des Wortes – Licht ins Dunkle. Wenn die Ausleuchtung von Treppen, Fluren und Kellerräumen nicht funktioniert, besteht immer die Gefahr, dass jemand stürzt und sich verletzt. Wie sieht es dann mit der Haftung aus?

Einbruchschutz - So schützen Sie sich und Ihr Haus
Fingerabdruck eines Einbrechers? Die GEV erklärt wie man sein Heim vor Einbrechern schützen kann.

Alle vier Minuten wird in Deutschland ein Einbruch verübt – diese schockierende Statistik aus dem Jahr 2011 hat sich dank effektiver Polizei- und privater Vorsorgemaßnahmen über die letzten Jahre entschärft: Die Fallzahlen gingen deutschlandweit zurück. Eine Trendwende sei jedoch „eine Illusion“, sagt der Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft. Alle Anstrengungen seien weiterhin notwendig, um gegen einen erneuten Anstieg anzukämpfen. Zum Tag des Einbruchschutzes...

6 Gartentipps für den Winter
 Ein kleiner Junge hilft beim Laub harken. Wir geben Ihnen 6 Gartentipps für den Winter.

Der goldene Herbst ist da und taucht Ihren Garten in bunte Farben. Herbstlaub wohin das Auge schweift. Jetzt ist die letzte Chance, Ihren Garten winterfest zu machen. Wir geben Ihnen 6 wichtige Gartentipps.

Wohnriester: Sinnvoll oder nicht?
Die Sparschweinchen-Familie mit Bauhelm symbolisiert die Idee, mit Wohnriester ins Eigenheim zu kommen. Aber ist es wirklich für jeden sinnvoll? Die Steuern, die man spart müssen später ja doch bezahlt werden. Wo liegt der Vorteil von Wohnriester? Welche Nachteile gibt es?

Günstig ins Eigenheim - stimmt dieser Slogan beim Wohn-Riester? Erfahren Sie hier, ob der Wohn-Riester für Sie sinnvoll ist oder nicht.

Bautrend Dachbegrünung - setzen Sie auf grün!
Dachbegrünung ist einer der aktuellsten Bautrends. Die Vorteile der Dachbegrünung sind eindeutig: Klima, Flora und Fauna sowie die Geldbörse profitieren davon.

Wie wird heute gebaut? Wie können Pflanzen einbezogen werden? Als Start unserer Themenreihe „Bautrends“ beleuchten wir das Thema Dachbegrünung. Wir zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten der Begrünung es gibt und wie sie finanziell gefördert werden.

E-Bikes, E-Scooter, Pedelecs - was ist der Unterschied?
Elektrische Roller oder E-Scooter dürfen auf dem Gehweg fahren, obwohl sie bis zu 20 km/h schnell sein können. Ein Helm ist keine Bedingung.

Die Art der Fortbewegung hat sich in den vergangenen Jahren geändert. E-Bikes, Pedelecs und E-Scooter erobern die Straßen. Doch was sind die Unterschiede? Und wann brauchen Sie als Nutzer einen zusätzlichen Versicherungsschutz?

Photovoltaik - Strom vom Dach
Solarnlage oder Photovoltaikanlage gilt als gute Investition für eine umweltbewusste, lebenswerte Zukunft.

Es steht außer Frage: Die Investition einer Photovoltaikanlage, häufig auch Solaranlage genannt, lohnt sich – auf alle Fälle für unsere Umwelt und für eine lebenswerte Zukunft unserer Kinder. Und wer schnell ist, für den auch (noch) fürs Portemonnaie. Starten Sie Ihre eigene Energiewende und sichern sich jetzt noch wertvolle Vorteile. Denn für 2020 bahnt sich ein Förderstopp an.

Klimawandel: So sichern Sie Ihr Haus
Durch immer extremere Wetterereignisse sind Hab und Gut in Gefahr. Wir zeigen Ihnen wie Sie Ihr Haus sichern und versichern.

Das Wetter wird extremer und die Unwetter heftiger. Der Klimawandel, menschengemacht oder nicht, verursacht immer größere Schäden. Erfahren Sie hier, welche Versicherungen Sie für Ihr Haus brauchen.

Eichhörnchen, Marder & Co. – die ungebetenen Hausbesucher
Hier schleicht sich ein freches Eichhörnchen in eine Wohnung und liegt auf der Lauer.

Tiere in der Großstadt: Dachse durchwühlen den Hausmüll, Wildschweine pflügen Gärten um, Eichhörnchen randalieren in Wohnungen, Marder ziehen in Dachböden ein. Lesen Sie hier, wie Sie vorbeugen können und ob Sie sich dagegen versichern können.

Unkraut im Garten? Muss weg, oder?
Unkraut im Garten? Muss das weg? Kann man das essen? Heilt es Krankheiten? Unser Ratgeber hilft.

Unkraut begleitet den Alltag eines jeden Gärtners. Doch nicht jedes Unkraut ist ein Schädling: Denken Sie nur an Löwenzahn und Brennnesseln. Wo gibt es Unterschiede und welches Unkraut muss wirklich weg?

Brandschaden! Welche Versicherung zahlt?
Brennende Handys, alleingelassene Kerzen, morsche Elektroleitungen...ein Feuer kann aus verschiedenen Gründen entstehen. Das Resultat ist fast immer sehr, sehr teuer.

Ein Feuer fängt meistens klein an, aber kann blitzschnell seine zerstörerische Kraft entfalten und verursacht dann gewaltige Schäden mit riesigen Schadenssummen. Erfahren Sie hier, welche Versicherung bei Brandschäden zahlt.

Unterschiede – Neuwert, Zeitwert und Wiederbeschaffungswert
Wie unterscheiden sich Neuwert, Zeitwert und Wiederbeschaffungswert?

Was unterscheidet Neuwert, Zeitwert und Wiederbeschaffungswert? Wie werden sie berechnet? Erfahren Sie alles Wissenswerte im Ratgeber der GEV-Versicherung.

Rasenpflege: Mit diesen Tipps pflegen Sie Ihren Rasen richtig
Die Sonne scheint und trägt damit zum Sprießen Ihres Rasens bei. Für den perfekten Rasen müssen Sie jedoch selbst Hand anlegen: Erfahren Sie mehr

An der richtigen Rasenpflege scheiden sich die Geister. Lesen Sie hier wie Sie ein sattes Grün auf Ihren Rasen zaubern.

Hausgeld nicht bezahlt - Wohnung verloren!
Das Hausgeld nicht bezahlt, und die nun die Wohnung verloren. Das ist üblich, wenn das Hausgeld ausbleibt, denn durch den Ausfall einer Partei müssen alle anderen mehr bezahlen

Wird das Hausgeld nicht bezahlt, drohen Konsequenzen, die bis zum Verlust der Wohnung führen können. Wir erklären Ihnen, was Zahlungsunwilligen passieren kann.

Kommt das Steingarten-Verbot?
Beton, Kies, Schotter. Kein Grün, kein Leben. Graue Einöde macht sich seit einigen Jahren in immer mehr deutschen Vorgärten breit. Offizielle Zahlen gibt es nicht, aber der Trend zum vermeintlich pflegeleichten Schottergarten greift um sich. Jetzt wird ein Steingarten-Verbot diskutiert.

Beton, Kies, Schotter. Kein Grün, kein Leben. Graue Einöde macht sich seit einigen Jahren in immer mehr deutschen Vorgärten breit. Offizielle Zahlen gibt es nicht, aber der Trend zum vermeintlich pflegeleichten Schottergarten greift um sich. Jetzt wird ein Steingarten-Verbot diskutiert.

Assistance-Leistungen - Soforthilfe im Notfall und Service im Alltag
Der französische Begriff „Assistance“ bedeutet so viel wie Hilfeleistung, Beistand, Versorgung oder Unterstützung. Und das drückt unser Bild aus. Wenn Leitungswasser das Haus überschwemmt, kommt der Klempner und leistet Hilfe.

Pannenhilfe im Dschungel Brasiliens oder Rücktransport von verunglückten Personen vom Mount Everest? Wie gut, dass man fast alles absichern kann. Bei Assistance-Leistungen, die weltweit greifen, besteht ein globales Netzwerk an Versorgungspunkten. Zum Beispiel bei Autopannen, Unfällen oder in Krankheitsfällen. Notfälle gibt es auch zu Hause – sei es ein Wasserschaden in der Wohnung oder der Verlust von Hausschlüsseln. Doch was verbirgt sich genau hinter dem Begriff Assistance-Leistungen?

Hausverlust durch Erbpacht?
Ein Schneckenhaus liegt alleine und leer auf der Heide. Die Besitzer haben es verloren, weil das Haus  auf einem Erbpacht-Grundstück steht. Dieser wurde nciht verlängert. Nun ist auch das Haus futsch.

Auf dem ersten Blick ist eine Erbpacht eine feine Sache. Schließlich spart man bei einem Hauskauf Geld, da über das Erbbaurecht eine Immobilie ohne Grundstück erworben wird. Juristisch wird dann ein Erbbaurechtsvertrag geschlossen. Doch lohnt sich Erbpacht wirklich?

Haftpflichtversicherung steuerlich absetzen? So geht das!
Einige Leute lieben es Steuererklärungen zu machen, für andere ist es ein interessanter Beruf. Im Bild sehen wir eine gestandene Steuerberaterin und ihre junge Mandantin, die ein wenig überfordert wirkt.

Die alljährliche Steuererklärung ist für niemanden ein Wunschtermin. Viele Versicherungen können abgesetzt werden, darunter die Haftpflichtversicherung. Mit folgenden Tipps können Sie unter Umständen Ihre Steuerlast etwas senken.

Altbausanierung - alles auf einmal oder lieber der Reihe nach?
Auch unser nichtmenschlicher Bauarbeiter (Hund mit Bauhelm und Werkzeuggürtel) darf nicht einfach mit den Bauarbeiten beginnen. Auf ihn wartet gründliche Planung, um das Projekt "Altbausanierung" erfolgreich abzuwickeln.

Das Dach ist undicht, die Fassade bröckelt, der Wind pfeift durch die Fenster, die Heizung streikt … Viele Bauherren scheuen sich vor der Sanierung eines in die Jahre gekommenen Hauses. Doch richtig geplant rechnet sich meist der Aufwand. Denn eine Sanierung macht das Haus energieeffizienter, erhöht den Wohnkomfort und steigert letztlich den Wert der Immobilie. Lesen Sie hier, was bei einer Altbausanierung zu beachten ist – von der Planung über die Umsetzung bis zu staatlicher Förderung.

Versicherungssumme ermitteln - Wie wird sie errechnet?
Wie ermitteln Sie die richtige Versicherungssumme für Ihr Haus oder Ihre Wohnung?

Beim Versicherungsschutz ist es wie bei fast allen Dingen: Man muss das richtige Maß finden. Daher gilt: Unbedingt Unterversicherung vermeiden, sonst guckt man im Schadenfall in die Röhre.

Kündigung wegen Eigenbedarf - diese Rechte haben Mieter und Vermieter
Was bedeutet eine Kündigung wegen Eigenbedarf und was sind die Folgen. Lesen Sie alles wissenswertes in unserem Ratgeber.

Eine Kündigung wegen Eigenbedarf ist kein einfacher Fall. Für Mieter ist es meistens ein Schock, wenn sie ihren vertrauten Lebensraum plötzlich verlassen sollen. Sie fragen sich, ob die Eigenbedarfskündigung rechtmäßig ist und was sie tun können, um vielleicht doch in der Wohnung bleiben zu können. Und für Vermieter ist eine Kündigung wegen Eigenbedarf oft nicht einfach durchzusetzen. Wir zeigen Ihnen, welche Rechte Mieter und Vermieter beim Thema Eigenbedarfskündigung haben und wie sich beide...

Wohngebäudeversicherung - Was ist versichert?
Veregnetet Aussicht aus einem Fenster. Häuser sind Sturm und Hagel ausgesetzt. Gut, wenn die Wohngebäudeversicherung gegen die Schäden daraus versichert.

Eine Wohngebäudeversicherung ist jedem Gebäudeeigentümer zu empfehlen. Schließlich ist hierüber eine Absicherung für Schäden am Gebäude und an den Gebäudebestandteilen gegeben. Doch was ist bei einer Wohngebäudeversicherung tatsächlich versichert?

Gemeinschafts- oder Sondereigentum - Was gehört wem?
Gemeinschafts- oder Sondereigentum? Was ist was und wer entscheidet worüber?

Für eine Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) ist der Unterschied zwischen Gemeinschafts- und Sondereigentum ziemlich wichtig. Denn für das Gemeinschaftseigentum sind alle Mitglieder der WEG verantwortlich. Was das beinhaltet und welche Grenzfälle es geben kann, lesen Sie hier.

Haus verkaufen oder vermieten?
Wenn die Kinder aus dem Haus sind, wird es für viele Eltern zeit, sich nach einer angemessenen Wohnung in der Stadt umzusehen. Aber soll das Haus verkauft werden? Oder lieber nur vermietet?

Familienzuwachs, Wohnortwechsel, finanzielle Veränderungen, Erwachsene Kinder verlassen das Elternhaus. Und dann? Kann das eigene Haus zu groß, zu klein, zu teuer oder am falschen Ort sein. „Ich möchte mein Haus verkaufen“ – diesem Entschluss sollten einige grundlegende Überlegungen vorausgehen. Und vielleicht merken Sie dann, dass eine Vermietung des Hauses auch eine gute Option sein kann. Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung.

Fertighaus oder Massivhaus: Was ist besser?
Eine vollständige Seitenwand einer Etage in einem Stück. Ein Kran setzt es an der richtigen Stelle ab. Dann erfolgt die Montage. Eine Wand steht. Der Bau eines Fertighauses dauert nur drei Tage. Der anschließende Innenausbau kann mehrere Wochen dauern. Und dann wird tapeziert.

In den letzten Jahren stieg der Anteil von Fertighäusern bei Neubauten rasant an: Bereits 20% aller Immobilien werden auf diese Weise gebaut. Für viele Bauherren sind die Vorteile gegenüber Massivhäusern überzeugend genug, um die Nachteile aufzuwiegen.

Legionellen - Gefährliche Bakterien in unseren Wasserrohren
Die Legionärskrankheit ist erst seit den 1970ern bekannt. Sie wird verursacht durch ein Bakterium, das in unseren Wasserleitungen haust. Eine Infektion kann zur Lungenentzündung und schlimmstenfalls zum Tode führen.

Legionellen (Legionella) sind stäbchenförmige Bakterien, die sich grundsätzlich im Wasser – im Meer genauso wie unter der Dusche – tummeln. Bei einer geringen Konzentration sind sie völlig ungefährlich. Treten die Bakterien allerdings vermehrt auf, kann dies zu gesundheitlichen Problemen führen.

Hauskauf ohne Trauschein?! Was unverheiratete Paare beachten sollten
Ein junges Paar hat sich ein Haus gekauft, obwohl es uvnerheiratet ist. Das geht natürlich, aber trotzdem müssen einige Dinge geklärt sein, für den Fall einer Trennung oder gar eines Todesfalles.

Viele Paare machen sich irgendwann Gedanken über den Kauf einer Immobilie. Unkompliziert ist der Immobilienkauf für Ehepaare. Sie leben in einer Zugewinngemeinschaft, die bei Trennung oder Todesfall automatisch die Aufteilung des Vermögens regelt. Beim Hauskauf ohne Trauschein gibt es jedoch einige Fallstricke. Wir zeigen Ihnen, was Sie beachten sollten, um am Ende nicht mit leeren Händen dazustehen.

Bauträgerverträge
Ein Bauträger koordiniert das gesamte Bauvorhaben: Von der Planung bis zur Schlüsselübergabe ist er verantwortlich für das Gelingen des Hausbaus. Für den Endabnehmer ist es bequem, weil er sich um nichts kümmern muss.

Die weitaus meisten Wohnimmobilien in Deutschland werden schlüsselfertig von Bauträgern erworben. Lesen Sie hier, was Sie beim Kauf einer Immobilie von einem Bauträger beachten sollten und welche Rechte Sie haben.

Baumängel: Diese Rechte hat der Bauherr
Bauherrenrechte: Welche Rechte hat ein Bauherr, wenn er Baumängel oder sogar Pflusch am Bau feststellt?

Für die meisten Bauherren ist das eigene Haus die größte Investition ihres Lebens und oft auch das erste und einzige Bauvorhaben. Da kann es einem ganz schön mulmig zu Mute werden. Seit 1. Januar 2018 gilt ein neues Bauvertragsrecht, das die Stellung und die Rechte privater Bauherren deutlich gestärkt hat. Lesen Sie hier, welche Rechte Ihnen als Bauherr zustehen.

Baumängel richtig anzeigen: Die Mängelrüge!
Die Mängelrüge sollte fundiert und fristgemäß erfolgen. Bausachverständige söllten dringend herbeigezogen werden, um mögliche Fehler von vornherein zu minimieren.

Schimmel im Keller, feuchte Wände, undichte Leitungen: das sind nur drei Schadenbeispiele, die als Folge von Baumängeln beim Hausbau auftreten können. Doch derartigen Baupfusch müssen Sie nicht hinnehmen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mittels Mängelrüge die Beseitigung von Mängeln durchsetzen können.

Rauchmelder: In Deutschland Pflicht
Rauchmelder sind ab Juli auch in Berlin Pflicht. Im Rest Deutschlands gibt es die Rauchmelderpflicht schon lange. Die Wartung kann jeder Wohnungsbesitzer selbst durchführen.

Sie funktionieren wie ein Frühwarnsystem und können Leben retten: Entsteht in Räumen Rauch, wird ein Alarmsignal ausgelöst - und das schon bei geringen Rauchmengen. Die Sirene warnt somit alle Menschen, die sich im Umkreis eines Brandherdes befinden. Auch wenn die Alarmweiterleitung an die Feuerwehr nicht möglich ist, erfüllt ein Rauchmelder vor allem in der Wohnung eine wichtige Funktion in puncto Brandschutz - hier die wichtigsten Informationen im Überblick.

Baumängel: Worauf Sie beim Hausbau achten sollten!
Zur Verhinderung von Baumängeln sollte ein Bauherr seine Baustelle sehr regelmäßig aufsuchen, da Handwerker im Zweifel sonst allein entscheiden.

Jedes Haus ist anders, jedes Wohngebäude hat seinen ganz eigenen Charakter. Und so sind auch bauliche Mängel, Bauschäden oder Fehler am Bau meist nicht zu vergleichen. Dennoch: Es gibt Bereiche im Haus, die typischerweise für einen Baumangel und in der Folge für Schäden am Gebäude prädestiniert sind. Lesen Sie, was die häufigsten Baumängel sind, wie Sie sie erkennen und was Sie bei der Bauabnahme zu beachten haben.

Heizung komplett abschalten - Im Winter eine schlechte Idee
Der Frostwächter ist ein Gerät, das für Frostfreiheit im Haus sorgt. Doch bei außenliegende Rohren hilft er nicht. Sie können daher einfrieren und platzen. Dann bleibt es im ganzen Haus kalt. Wie bei dem kleinen frierenden Mädchen...

Für die Heizungsrohre ist die Frostperiode eine besondere Härteprobe: Im schlimmsten Fall frieren sie ein oder platzen. Wir erklären, warum der Frostwächter alleine Sie nicht vor Schäden schützt und wie Sie Ihre Rohre vor dem Einfrieren bewahren.

Elementarschäden: So wichtig ist die Elementarschadenversicherung
Das überschwemmte Haus ist das Ergebnis eines Extremwetters. Der Schaden wird von der Elementarversicherung beglichen. Gut, wenn man eine abgeschlossen hat.

Ob die Orkane Kyrill oder Lothar, die Stürme Burglind oder Friederike, das Juni-2013- oder August-2002-Hochwasser: Wetterextreme und Naturkatastrophen nehmen laut Prognosen von Experten auch bei uns in Deutschland deutlich zu. Schutz für Haus und Einrichtung bietet im Falle eines Falles eine Elementarschadenversicherung, auch kurz Elementarversicherung genannt. Warum sie so wichtig ist, wo sie hilft und was sie leistet, lesen Sie in unserem GEV-Ratgeber.

4 Tipps für Bauherren: Diese Versicherungen sollten Sie haben!
 Der Bau eines Hauses ist ein riesiges Unterfangen. Wichtig ist, dass die Baustelle, die Bauleistung und alle Bauhelfer gut abgesichert sind. Damit sind Bauherren gut beraten.

Nach der Planungsphase beginnt endlich die Bauphase des Eigenheims. Und damit geht es erst richtig los. Viele Gewerke sind dann teilweise gleichzeitig auf der Baustelle zu Gange. Und damit steigt auch das Risiko, dass etwas passiert. Mit den folgenden vier Versicherungen sind Bauherren gut beraten und abgesichert.

5 Tipps für Bauherren in der Planungsphase
Ein geeignetes Grundstück für sein Haus zu finden, gehört an den Anfang der Planungsphase. Dieser und weitere Tipps für Bauherren finden Sie hier.

Egal ob Holzhaus, Bungalow, Doppelhaus oder Massivhaus – wer ein Eigenheim bauen möchte, braucht einen Plan, muss die Baukosten im Blick haben und muss die jeweiligen Bauabschnitte abnehmen. Da gibt es viel zu entscheiden. Doch wie geht man vor, wenn man eine eigene Immobilie bauen möchte? Wir haben die fünf wichtigsten Tipps für Neubauvorhaben für Sie zusammengestellt.

Gefälligkeitsschäden
Ein untentgeltlicher Freundschaftsdienst ist schief gegangen, der daraus entstandene Schaden, nennt sich Gefälligkeitsschaden. Wer aber muss dafür zahlen?

Freundschaftsdienste werden gerne angeboten, schließlich profitieren alle von solchen unentgeltlichen gegenseitigen Hilfeleistungen. Ärgerlich wird es, wenn etwas zu Bruch geht. Aber was passiert bei großen Schäden? Gibt es eine Absicherung dagegen?

Nebenkostenabrechnung für Vermieter - Was darf umgelegt werden? Welche Fristen müssen eingehalten werden?
Welche Nebenkosten der Vermieter abrechnen darf, ist selbstverständlich geregelt. Auch die Fristen unterliegen gesetzlichen Bestimmungen. Zur Erstellung einer Nebenkostenabrechnung reicht häufig aber ein normales Tabellenkalkulationsprogramm.

Bei der Nebenkostenabrechnung können viele Fehler gemacht werden: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um die Nebenkosten und erklären, worauf Sie achten müssen, welche Fristen Sie einhalten müssen und welche Kosten Sie auf die Mieter umlegen dürfen.

DSGVO für Vermieter - das ändert sich
Gitl die DSGVO auch für Vermieter einzelner Wohnungen? Wir sagen Ihnen, worauf Sie sich einstellen müssen und geben Tipps für die Umsetzung.

Die seit dem 25.05.2018 geltende neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) hat für Wirbel und Verwirrung gesorgt. Gerade für Vermieter zeichneten sich Folgen ab. Wen betrifft die Verordnung und welche Auswirkungen hat die DSGVO auf Mietverträge? Welche Daten müssen Mieter und Mietinteressenten angeben? Diese und andere Fragen stehen hier im Mittelpunkt.

Eigenes Haus vermieten - Was Sie als Vermieter beachten sollten
Das eigene Haus zu vermieten kann eine emotionale Herausforderung sein. Daher sollte man sorgfältig vorgehen, bevor man zur Vertragsunterschrift schreitet.

Wer sein eigenes Haus vermieten möchte, sucht vor allem eines: Sympathische solvente Mieter, die die Immobilie schätzen und pflegen und regelmäßig ihren Zahlungsverpflichtungen nachkommen. Erfahren Sie in unserem Ratgeber, was Sie bei der Vermietung Ihres Hauses beachten müssen und wie Sie sich gegen Risiken absichern.

Was ist eine Eigentümerversammlung?
Bei einer Eigentümerversammlung werden neue Wohnungseigentümer begrüßt. Zur üblichen Agenda einer Eigentümerversammlung gehören die Verabschiedung eines neuen Wirtschaftsplans, die Besprechung der Jahresabrechnung sowie die Entlastung des Verwalters. Weitere Punkte sind geplante Sanierungen, Umbauten, Reparaturen und die Umsetzung neuer gesetzlicher Bestimmungen, z.B. zum Brandschutz.

Wer eine Eigentumswohnung erwirbt, wird früher oder später an einer Eigentümerversammlung teilnehmen. Sie ist das zentrale Gremium einer Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) und entscheidet über die Verwaltung des gemeinschaftlichen Eigentums. Wie es zur Einberufung der Versammlung kommt, wie der Ablauf ist und was dort entschieden wird, erfahren Sie hier.

Waschmaschine ausgelaufen
Eine ausgelaufene Waschmaschine ist nicht lustig. Oft entwickelt sich ein ernsthafter Versicherungsfall.

Ein schneller Einkauf während die Waschmaschine läuft. Was soll schon passieren? Sie kehren nach Hause zurück, öffnen die Tür und dann die böse Überraschung: Wasser strömt Ihnen entgegen und Sie stehen knöcheltief vor Ihren durchfluteten vier Wänden.

Immobilienkauf: Darauf müssen Sie bei der Besichtigung achten
Beim Immobilienkauf kann man beio der Besichtigung einige Überraschungen erleben. Sieht das Haus in so aus wie auf den Bildern im Internet?

Auf Fotos und in der Beschreibung kann jede Immobilie schön dargestellt werden. Ob die Immobilie aber auch wirklich der Beschreibung entspricht, können Sie nur vor Ort beurteilen. Planen Sie daher mindestens zwei Termine zur Besichtigung ein.

Kinderwagen geklaut... und dann?
Der Diebstahl von Kinderwagen ist nicht nur gemein, sondern auch kostspielig. Geschieht dies ausserhalb des Hauses, zahlt meistens keine Versicherung.

Gerade in den Großstädten passiert es immer häufiger: hochwertige und teure Kinderwagen werden gestohlen. Wie können Sie sich vor einem Diebstahl schützen und wann zahlt die Versicherung?

Lüften gegen Schimmel
Beim Lüften gegen Schimmel fliegen die Haare: Zweimal taglich für maximal 10 Minuten alle Fenster öffnen, damit der Luftaustausch die Schimmelgefahr bannt.

Oh Schreck – ein Fleck! Spätestens wenn eine feuchte Stelle in der Wohnung gefunden wird, sollte das Lüftverhalten überdacht werden. Wir geben Ihnen wichtige Tipps...

Kündigung vom Versicherer
Ach du Schreck! Die Versicherung hat gekündigt! Dürfen die das überhaupt? Wir erklären, wann ein Versicherer kündigen kann und geben Rat zur Vorbeuge.

Mit dem passenden Versicherungsschutz lassen sich zum Glück einige Alltagssorgen verringern. Zahlreiche Ratgeber empfehlen die regelmäßig Überprüfung der Bedingungen und gegebenenfalls auch den Wechsel der Versicherung. Doch womit die wenigsten Versicherungsnehmer rechnen, ist der umgekehrte Fall: Der Versicherer kündigt!

So gelingt der Umzug mit Kindern
Kinder in Umzugskartons. So gelingt der Umzug mit Kinder ohne Stress.

Ein Umzug steht an – Anlässe gibt es viele: Eine neue Beziehung, familiäre oder berufliche Veränderungen, der Kauf einer Immobilie oder geänderte Ansprüche an die Größe der Behausung. Fest steht, ein Umzug ist immer eine einschneidende Veränderung im Leben der Beteiligten. Dies gilt insbesondere für Kinder. Erfahren Sie hier, wie ein Umzug mit Kindern gelingt und was Sie davor und danach bedenken sollten.

Ein Haus im Internet kaufen?
Eine Wohnung oder ein Haus im Internet kaufen? Worauf muss man achten?

Wohnung oder Haus kaufen – und das niedrige Zinsniveau noch schnell ausnutzen: Hier erfahren Sie, welche Chancen Sie haben, wenn Sie im Internet Ihre Wohnung oder Ihr Haus kaufen und worauf Sie dabei achten müssen.

Räum- und Streupflicht
Der Winter bringt Kälte und Schnee. Damit es auf allen Wegen sicher für Fußgänger ist, hat der Gesetzgeber eine Regelwerk zur Räum- und Streupflicht verfasst.

Wenn der erste Schnee fällt, freuen sich Kinder und Wintersportler. Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger müssen sich jedoch auf gefährliche Rutschpartien einstellen. Anlieger müssen deshalb bei Glätte und Schnee die Gehwege freihalten, damit es nicht zu Verletzungen kommt. Die Entfernung von Schnee und Eis auf Gehwegen, Zufahrtswegen, Treppen und Durchgängen ist eine generelle Rechtspflicht. Doch wer ist dafür verantwortlich – die Gemeinde, der Hauseigentümer oder der Mieter? Wir sind dieser und...

5 Tipps zur Baufinanzierung - diese Fehler sollten Sie vermeiden
Nur wer bei der Baufinanzierung gut beraten wird, kann ein Bauprojekt gut abschließen.

Der Traum vom Haus ist für viele ein Ausdruck der Selbstverwirklichung. Dabei ist die Ermittlung des passenden Finanzkonzepts selten einfach. Viele sind nicht mit der Materie vertraut und nehmen das erstbeste Angebot ihrer Hausbank an. Doch hier können schnell gravierende Fehler in der Baufinanzierung passieren: Auch gering wirkende Zinsunterschiede von 0,1 Prozent führen bei jahrzehntelanger Laufzeit zu mehreren Tausend Euro Verlust. Wir haben für Sie fünf hilfreiche Tipps zur Baufinanzierung...

Airbnb und Co. - Worauf Sie beim Vermieten achten müssen
Worauf muss man achten, wen man die eigene Wohnung über Airbnb und Co. für kurze Zeit vermietet? Wie vermeidet man böse Überraschungen? Unser Ratgeber gibt Rat.

Teilen, statt kaufen – Sharing ist ein Trend, der insbesondere der kurzfristigen Vermietung von Wohnräumen über Airbnb & Co., einen wahren Boom verschafft hat. Allerdings sind hier einige Regeln zu beachten, soll das vermeintlich lukrative Geschäft nicht fatale Folgen nach sich ziehen.

Immobilie geerbt - darauf müssen Sie achten
Ein schönes Haus steht leer, weil der Besitzter verstarb. Was muss der Erbe der Immobilie beachten?

Bei einem Todesfall im Familienkreis sind die Gedanken wahrscheinlich eher bei dem Verstorbenen und der Planung einer Trauerfeier, als bei der Erbschaft. Gerade wenn Sie eine Immobilie erben, ist es jedoch wichtig, dass Sie sich so bald wie möglich darüber informieren, ob es sinnvoll ist, diese Erbschaft anzunehmen und welche Schritte in diesem Fall die richtigen sind. Worauf Sie dabei genau achten müssen, erfahren Sie hier.

Eine Hausverwaltung finden - darauf sollten Eigentümer bei der Auswahl achten
Ein Mehrfamilienhaus, ob vermietet oder nur von Wohnungseigentümern bewohnt, muss verwaltet werden. Dies betrifft alles was als Gemeinschaftseigentum gilt. Eine externe Hausverwaltung ist da eine gute Wahl. Aber woran erkennt man eine gute Hausverwaltung?

Eine Hausverwaltung spielt bei der Verwaltung von Mietwohnungen und Wohneigentümergemeinschaften eine wichtige Vermittlerrolle. Sie übernimmt die zentrale Verwaltung des Objekts, kümmert sich um die Gesamtheit der organisatorischen Vorgänge und die Kommunikation zwischen Ihnen als Eigentümer und den anderen beteiligten Parteien. Um reibungslose Abläufe zu garantieren und Versäumnisse zu vermeiden, ist das Engagieren einer Hausverwaltung daher in vielen Fällen sinnvoll.

Smart-Home-Produkte und -Roboter
Smart-Home-Produkte: Innovative Robotertechnologie hilft in Haus und Hof. Wischen, saugen und rasenmähen kein Problem für Smart Home Produkte

Smart-Home-Produkte und -Roboter sind in immer mehr Haushalten zu finden. War es bis vor wenigen Jahren der Saugroboter, dem diesbezüglich die größte Aufmerksamkeit galt, sind inzwischen auch Geräte wie Wischroboter, Fensterputzroboter und andere Haushaltsroboter auf dem Vormarsch. Die Vorteile einer automatisieren Haushaltshilfe liegen auf der Hand. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte zu smarten Produkten und Robotern – von Auswahlkriterien bis Versicherung.

Smart Home nachrüsten – innovative Lösungen für Bestandsimmobilien
 Smart Home nachrüsten: Tolle Technik zur automatischen Steuerung des Hauses.

Smart-Home-Systeme sind energieeffizient, bieten Sicherheit und Komfort. Im Rahmen eines Neubaus greifen viele Bauherren heutzutage auf die moderne Technik zurück. Jedoch können auch Eigenheimbesitzer ihre bestehende Immobilie durch Smart-Home-Nachrüstungen modernisieren. Hier erfahren Sie, welche Voraussetzungen Ihre Immobilie für die Smart-Home-Installation erfüllen sollte und welche smarten Geräte sich gut nachträglich in Ihr Eigenheim integrieren lassen.

Smart-Home-Lösungen für Ihr neues Eigenheim
Die Hersteller von Smart-Home-Lösungen bieten die Möglichkeit, Haus und Geräte energieeffizient und intelligent zu steuern und so zur Bequemlichkeit seiner Bewohner beizutragen.

Der Begriff "Smart Home" geistert seit einigen Jahren durch die Presse. Immer wieder wird davon berichtet, ohne dass vielen Verbraucher eigentlich bewusst ist, was sich eigentlich hinter dem Begriff verbirgt, denn "Smart Home" kann relativ weit gefasst werden. Gerade bei Smart Home Lösungen für das Eigenheim sind die Möglichkeiten scheinbar unbegrenzt. Im ersten Teil unserer mehrteiligen Serie zum Thema erfahren Sie, was man in Bezug auf ein Eigenheim unter Smart Home versteht, welche Optionen...

Darum ist eine Wohngebäudeversicherung sinnvoll für jeden Eigenheimbesitzer
Wie sinnvoll ist eine Wohngebäudeversicherung? Sie schützt das abgebildete Haus mit Spitzdach, unter blauem Himmel und schönen Regenbogen. Das Haus ist abgesichert durch die Wohngebäudeversicherung der GEV.

Ein Wohngebäude kann zugleich ein Zuhause, eine Kapitalanlage oder auch eine Altersvorsorge sein. Daher hat es einen besonderen Wert, ist zugleich auch einigen Gefahren ausgesetzt. Zahlreiche Wetterereignisse können ein Haus beschädigen oder sogar zerstören, das zeigt auch die traurige Bilanz der letzten Jahre. Wir zeigen Ihnen, was eine Wohngebäudeversicherung ist, was sie genau absichert und warum sie für Eigenheimbesitzer sinnvoll ist.

Naturkatastrophen – welche Versicherung zahlt was?
Naturkatastrophen - wie sichert man sein Haus ab?

Bis vor einigen Jahren fanden Naturkatastrophen üblicherweise "woanders" statt. Asien und Südamerika waren die bevorzugten Regionen für Hurrikans, Wirbelstürme und Extremwetter, der Nordosten der USA für Schneekatastrophen. Deutschland war nur sehr selten von solchen Naturgewalten betroffen. Doch inzwischen hat sich das Blatt auch hierzulande gewendet. Das Auftreten von Tornados in den vergangenen Jahren oder der extreme Winter mit Minustemperaturen im zweistelligen Bereich sind nur ein paar...

Der Hochwasserpass – wie sicher ist Ihr Eigenheim?
Hochwasserpass gibt Aufschluss darüber, wie gefährdet man ist, einen Hochwasserschaden zu erleiden.

Seit einigen Jahren führen heftige Niederschläge zu erheblichen Schäden, die manchen Immobilienbesitzer in massive finanzielle Bedrängnis bringen. Hochwasser besonders durch Starkregen wird als Gefahrenquelle für Immobilien dennoch nach wie vor beträchtlich unterschätzt. Die erste Überlegung zielt bei Hausbesitzern darauf ab, den Versicherungsschutz durch eine Elementarschadenversicherung zu optimieren. Neben dieser durchaus richtigen Vorgehensweise bietet sich im Vorfeld auch eine vorbeugende...

Baukindergeld unterstützt Familien auf dem Weg zum Wohneigentum
Ein Kind mit Helm auf der Baustelle. Das Baukindergeld soll Familien beim Erwerb von Wohneigentum unterstützen.

Eine Familie gründen und ein Zuhause schaffen sind bedeutende Ereignisse, die meist in die gleiche Lebensphase fallen. Da kommt die aktuelle Entscheidung der großen Koalition für alle Familien mit dem Wunsch nach eigenen vier Wänden wie gerufen: Das Baukindergeld ist laut Koalitionsvertrag beschlossene Sache.

Starkregen und Überschwemmungen: So schützen Sie sich richtig
Frau mit gelben Regenmantel und Gummistiefeln steht im Starkregen

In Deutschland nehmen Starkregenereignisse in den letzten Jahren immer mehr zu: nicht nur in der Häufigkeit, sondern vielmehr auch in der Intensität! Die resultierenden Folgen wie Überschwemmungen oder Hochwasser verursachen gravierende Schäden in Milliardenhöhe. Auf Grund der hohen unkalkulierbaren Kosten reduziert der deutsche Staat Soforthilfen bis auf Ausnahmen. Daher sind eine eigene Vorsorge und Absicherung gegen Starkregenschäden wichtiger denn je! Nach wie vor wird dieses Risiko jedoch...

Den hauseigenen Keller vor Überflutung schützen
Den hauseigenen Keller vor Überflutung schützen.

Ein Eigenheim ist eine feine Sache. Insbesondere wenn es unterkellert ist, bietet es viel zusätzlichen Platz. Doch beinahe jeder Hausbesitzer sorgt sich vor den typischen Katastrophen, die den eigenen Vierwänden schaden können. Ein Beispiel hierfür ist der überflutete Keller nach einem Starkregen, denn das bedeutet schnell eine Menge Ärger und kann teuer werden.

Glasversicherungen und deren Leistungsumfang
Welche Leistungen umfassen Glasversicherungen?

Wie schnell geht Glas zu Bruch und Glastüren, -fenster oder –platten müssen ausgewechselt und ersetzt werden: Die Hausrat- oder Wohngebäudeversicherung übernimmt den Schaden nur, wenn dieser durch versicherten Gefahren (beispielsweise Sturm/Hagel oder Feuer) eingetreten ist. In einer Glasversicherung (bzw. Glasbruchversicherung) ist die Ursache für den Glasbruch nicht entscheidend.

Graffitischäden - Wer zahlt die Fassadenreinigung?
Graffitischäden - Wer zahlt die Reinigung von Häuserwänden und Garagentoren?

Vor allem in Großstädten und dicht bewohnten Gebieten werden auf Häuserfassaden und Garagentore immer wieder Bilder, Slogans und Schriftzüge gesprayt: Graffitis! Schäden sind kostspielig für den Hausbesitzer, wenn er das Graffiti wieder entfernen lassen will. Denn meist können die "Graffiti-Künstler" nicht ermittelt und so auch nicht schadenersatzpflichtig gemacht werden. Wie sieht es hier mit dem Versicherungsschutz aus?

Heimüberwachung mit Webcam und Smartphone
Heimüberwachung mit Webcam und Smartphone

Einbruchschutz ist ein brandaktuelles Thema. Es gibt viele Tipps und Maßnahmen, mit denen man das eigene Zuhause sicherer gestalten kann. Ein Klassiker in Sachen Sicherheit ist die Überwachungskamera. Klingt kompliziert und teuer. Ist es aber gar nicht! Per Webcam und unserem täglichen Begleiter – dem Smartphone – ist die Heimüberwachung heute fast ein Kinderspiel.

Eigentümerwechsel - Wer schuldet die Mietkaution?
Apartments-Eigentümerwechsel: Wer zahlt bei einem Vermieterwechsel die Mietkaution? Alter oder neuer Eigentümer?

Wer ein Haus oder eine Wohnung mietet, hat in der Regel als Sicherheit für den Vermieter eine Mietkaution zu leisten. Dies kann beispielsweise in Form einer Barkaution, einer Kautionsversicherung, einer Bürgschaft oder einem Sparbuch erfolgen. Am häufigsten wird eine Barkaution auf einem separaten Kautionskonto hinterlegt. Endet das Mietverhältnis und sind keine Forderungen seitens des Vermieters offen, kann der Mieter die Rückzahlung der geleisteten Kaution verlangen. Doch an wen richtet der...

Eine Schlüsselfrage - Wie viele Schlüssel stehen einem Mieter zu?
Wie viele Haus- und Wohnungsschüssel muss ein Vermieter seinem Mieter überlassen?

Viele Wohnungsmieter brauchen meist mehr als die in der Regel vorgesehenen zwei bis drei Haus- bzw. Wohnungsschlüssel, ob für die Kinder, Putzfrau, Tagesmutter, Bekannte oder Pflegekräfte. Wie viele Schlüssel kann ein Mieter verlangen? Häufig haben Vermieter Sicherheitsbedenken, dass durch die Weitergabe von Haus- und Wohnungsschlüssel unbefugte Personen Zugang zum Wohnhaus erlangen könnten.

Nebenkosten - Wer zahlt was?
Geldstapel: Welche Nebenkosten müssen Mieter zahlen, welche muss der Eigentümer tragen?

Heizkosten, Hausreinigung, Müllgebühren, … einmal pro Jahr rechnet der Vermieter die tatsächlichen Kosten mit den Nebenkostenvorauszahlungen ab. Häufig fällt dabei eine kräftige Nachzahlung an, gelegentlich kommt es auch zu Streitigkeiten, was umlagefähig ist und was vom Vermieter zu tragen ist. Doch das ist eindeutig in § 2 Betriebskostenverordnung geregelt.

Mietwohnung: Bunte Wände bei Auszug erlaubt?
mit bunten farbtupfern übersähter weißer Baby-Dalmatiner mit Pinsel. Bunte Wände.

Eines vorweg: Während der Mietzeit ist der Mieter frei, ob er die Wände der gemieteten Wohnung in leuchtendem Rot, knalligem Gelb oder kühlem Blau streicht. Er soll sich wohlfühlen.

Bachlauf im eigenen Garten
Ein plätschender Bach im eigenen Garten. Tipps zum anlegen.

Wenn Sie Ihren Garten mit einem Bachlauf verschönern möchten, werden Platzbedarf und Kosten in den seltensten Fällen ein Hinderungsgrund sein, denn beides hält sich sehr in Grenzen. Mit wenigen Schritten und etwas Lust an Landschaftsgestaltung bereichern Sie Ihren Garten um ein echtes Highlight. Sogenannte Bachlaufschalen und Teichfolien können Ihnen eine große Hilfe sein. Die benötigten Materialien erhalten sie im Baumarkt oder im Fachhandel.

Baumwurzeln im Nachbargarten – Wer haftet für die Schäden?
Die Baumwurzeln in Nachbars Garten verursachen ebenso Probleme wie überhängende Äste. Besonders Gebäudeschäden durch Wurzeln können teuer werden.

Bäume sind etwas Wundervolles: Sie spenden Schatten, kurbeln die Sauerstoffproduktion an und hübschen den Garten auf. Dumm nur, wenn das Gewächs unterirdisch sein Unwesen treibt und die Wurzeln Nachbars Eigentum beschädigen. Doch wer kommt dann eigentlich für die Reparaturkosten auf?

Gartentrampoline: Eine Gefahr bei Stürmen. Wer haftet bei Schäden durch die Sportgeräte?
Ein Kind springt auf einem Trampolin durch die Luft. Aber was passiert bei Sturm mit dem Trampolin?

In den vergangenen Jahren sind Gartentrampoline anscheinend wie Pilze aus dem Boden geschossen. Fährt man durch Wohngegenden, sieht man in fast jedem Garten ein solches Gerät stehen. Ein großer Spaß für die Kinder. Doch wie sieht es mit der Absicherung aus? Jetzt im Herbst sind Stürme und Orkanböen in vielen Landstrichen keine Seltenheit mehr. Und leider häufen sich auch die Meldungen, dass hierdurch herumfliegende Trampoline erhebliche Schäden z. B. an Gewächshäusern oder auch an Fassaden...

Umzug: Wer kommt eigentlich für Schäden auf, wenn beim Transport etwas zu Bruch geht?
Umzugshelfer mit Karton im Treppenhaus. Wer kommt für den Schaden auf?

Ein Umzug bedeutet eine Menge Arbeit. Ist die neue Bleibe erst einmal gefunden, müssen Kisten gepackt, das Hab und Gut verladen und alles in das neue Zuhause transportiert werden. Im neuen Heim angekommen, geht es weiter, denn hier muss der gesamte Hausstand dann wieder ausgeladen, ausgepackt und aufgebaut werden. Ohne Hilfe ist der Umzugsstress meist nicht zu bewältigen; schön zu wissen, wenn man sich auf Hilfe von Freunden verlassen kann. Doch nicht immer läuft ein Umzug reibungslos ab. Nicht...