RATGEBER

RATGEBER

Waschmaschine ausgelaufen

Was Sie jetzt tun müssen

Ein schneller Einkauf während die Waschmaschine läuft. Was soll schon passieren? Sie kehren nach Hause zurück, öffnen die Tür und dann die böse Überraschung: Wasser strömt Ihnen entgegen und Sie stehen knöcheltief vor Ihren durchfluteten vier Wänden.

Eine ausgelaufene Waschmaschine ist nicht lustig. Oft entwickelt sich ein ernsthafter Versicherungsfall.

Nicht lustig: Ist eine Waschmaschine ausgelaufen, hat man nasse Füße und viel Arbeit mit der Beseitigung. Oftmals entstehen große Versicherungsschäden.

Jetzt schnell handeln: So verhindern Sie Schlimmeres bei einer auslaufenden Waschmaschine

Das ist kein Einzelfall, denn alle 30 Sekunden entsteht ein Leitungswasserschaden in Deutschland. Hier erfahren Sie, was Sie unmittelbar tun müssen, wenn Ihre Waschmaschine ausgelaufen ist und wie Sie sich richtig absichern.

Drehen Sie sofort den Wasserhahn ab und unterbrechen Sie die Stromzufuhr zum Gerät und zu der gesamten Wohnung über den Sicherungskasten. Mit diesen beiden Schritten halten Sie den Schaden begrenzt und schützen sich selbst vor Stromschlägen. Öffnen Sie aber nicht Ihre ausgelaufene Waschmaschine: Darin könnte sich noch Wasser befinden. Stattdessen sollten Sie das Wasser vorsichtig ableiten, etwa durch einen Ablaufschlauch. Die Gebrauchsanweisung Ihres Geräts enthält die dafür notwendigen Informationen.

Machen Sie schnell ein paar Handyfotos, um später gegebenenfalls der Versicherung einen Eindruck des Schadens zu vermitteln. Je schneller Sie jetzt das Wasser beseitigen (hilfreich dafür sind Eimer und Schaufel, Feudel, Handtücher etc.), desto geringer die Auswirkungen auf die Nachbarn. Entsorgen Sie zerstörte Wert- und Einrichtungsgegenstände zunächst nicht, sondern bewahren Sie diese für das Gutachten auf. Damit stellen Sie sicher, dass die Schadenssumme richtig berechnet wird.

Die Nachbarn sollten Sie sofort informieren, sobald Sie alles wieder getrocknet haben.  Falls noch kein feuchter Fleck an der Decke zu sehen ist: Es dauert manchmal etwas, bis sich das Wasser durch Böden und Wände gearbeitet hat.

Exkurs - Waschmaschine ausgelaufen? Diese Einzelteile sind fehleranfällig:

  1. Flusensieb
  2. Türmanschette
  3. Waschmittelschublade
  4. Waschmittelkammer und -zulauf
  5. Ablaufschlauch
  6. Dichtung

Informieren Sie Versicherung, Nachbarn und Vermieter

Informieren Sie umgehend Ihre Versicherung. Im Schadensfall müssen Mieter und Vermieter und alle Betroffenen ihre jeweilige Versicherung in Anspruch nehmen.

  1. Hausratsversicherung: Bei Wasserschäden am eigenen beweglichem Mobiliar. Aufräumarbeiten, Lager und Hotelkosten. Ersatz der Waschmaschine. Schließt jeder für sich ab.
  2. Wohngebäudeversicherung: Bei Wasserschäden am eigenen Gebäude. Reparatur und Instandsetzung nach dem Schaden. Schließt der Hausbesitzer ab.
  3. Privathaftpflichtversicherung: Bei Wasserschäden an fremden Möbeln und Gebäuden. Diese Versicherung muss man haben.

Sie sind in der Pflicht, durch schnelles Handeln den Schaden zu mindern und alle involvierten Parteien, wie etwa den Vermieter oder Nachbarn, zu informieren. In einer Notlage etwa wenn Sie das Wasser nicht direkt oder ungefährdet abdrehen können müssen Sie die Feuerwehr rufen.

Komplizierte Reparaturen sollten Sie nicht eigenhändig vornehmen. Suchen Sie stattdessen zertifizierte Handwerker. Das gilt auch für Arbeiten an Wasserleitungen und damit verbundenen Haushaltsgegenständen.

Die Obhutspflicht und welche Versicherungen wann greifen

Die Obhutspflicht wird gerade dann wichtig, wenn die Waschmaschine ausgelaufen ist. Denn Sie sind verpflichtet, den Betrieb von Haushaltsgeräten zu überwachen. Das bedeutet, dass Sie bei laufenden Geräten wie Waschmaschinen oder Geschirrspülern das Haus nicht verlassen dürfen. Das gilt auch für Dritte, denen Sie die Nutzung dieser Geräte in Ihrer Abwesenheit gestatten. Während des Betriebs müssen Sie also immer mal wieder den Zustand überprüfen. Bei längerer Abwesenheit wie einem Urlaub empfiehlt es sich, die Wasserzufuhr zu unterbrechen. Tun Sie das nicht, kann die Versicherung dies als grobe Fahrlässigkeit bewerten und die vollständige Zahlung verweigern. Wir empfehlen daher, „grobe Fahrlässigkeit“ mit zu versichern. So sind Sie vollkommen auf der sicheren Seite und können sich beruhigt zurücklehnen.

Zahlung nur bei Leitungswasser-Schaden

Diese Versicherungen greifen nur bei Schäden durch Leitungswasser. Das bedeutet, dass Wasserschäden durch Rohrbruch und Lecks bei Klimaanlagen, Waschmaschinen oder Geschirrspülern abgesichert sind. Nicht versichert sind Schäden durch Grundwasser, Hochwasser, Rückstau oder Schäden durch Reinigungswasser.

Vor der Sintflut: So verhindern Sie Wasserschäden

Damit aus einem Leck keine Flut wird, sollten Sie folgendes beachten:

  1. Lassen Sie Haushaltsgeräte nur dann laufen, wenn Sie zu Hause sind. So sind Sie Ihrer Obhutspflicht nachgekommen und können frühzeitig eingreifen, wenn Ihre Waschmaschine ausgelaufen ist.
  2. Benutzen Sie eine Waschmaschine mit „Aqua-Stop“-Funktion. Alle neueren Geräte besitzen diese nützliche Funktion, die ein Auslaufen von Wasser in der Waschmaschine automatisch unterbindet. Achtung: Diese Funktion hilft nicht, wenn der Schlauch am Wasserhahn reißt.
  3. Lassen Sie bei Ihrer Immobilie die Rohre durch Fachleute überprüfen. Rohre haben eine Lebenszeit von 30 bis 50 Jahren. Planen Sie daher rechtzeitig Renovierungsarbeiten ein.
  4. Bei Wasserschäden gilt: Keine Zeit verlieren! Denn Wasserschäden zählen zu den teuersten und ärgerlichsten Schadensfällen. Sichern Sie sich daher umfassend ab!

 Wie Sie sich im Falle von extremen Naturereignissen absichern können, erfahren Sie in unserer Serie Elementarschäden und Versicherungen.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Bleiben Sie informiert

Newsletter bestellen

Unser Newsletter INSIDER versorgt Sie regelmäßig mit Informationen zu unseren Versicherungsprodukten sowie vielen Neuigkeiten zu Themen speziell für Immobilieneigentümer. Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos.

Die Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr Einverstanden